Professionelle Unterstützung durch die bvik-Community

Neustart auf hohem Niveau nach der Krise!

Der bvik möchte die Power des B2B-Netzwerks für alle Mitglieder nutzbar machen.

Hier bündeln wir täglich neue Beiträge zur Bewältigung der Corona-Krise – von der Community für die Community. Dabei geht es um wichtige Infos, Tools, offizielle Statements und Best-Practice-Tipps, um sich strategisch gestärkt in der „neuen Normalität“ zu behaupten.

Unterstützen auch Sie uns dabei mit Ihrem Know-how und Ihren Erkenntnissen!

#gemeinsamstark #bvikhilft

Lesen Sie unsere neue Blog-Reihe im „B2B Experten Blog“! Hier veröffentlichen wir Blog-Beiträge mit Best-Practice-Tipps und Tools für den Krisenmodus, aber auch für die Zeit danach.

Als bvik-Mitglied haben Sie selbst die Möglichkeit, informative Blog-Beiträge zur Krisenbewältigung zu verfassen und an uns zu senden. Haben Sie Interesse? Dann schicken Sie uns Ihren Themenvorschlag an geschaeftsstelle@bvik.org.

Praktische Tipps von Mitgliedern für Mitglieder

Angebotsportfolio bvik-Mitglieder aus der Kommunikationsbranche

Angebotsportfolio zum Download

Zusammenhalt in Krisenzeiten 

Der bvik hat seine Mitglieder aus der Kommunikationsbranche in einer Kurzumfrage befragt, mit welchen Angeboten sie die bvik-Community in dieser schwierigen Zeit unterstützen können. Herausgekommen ist eine Übersicht von Agenturen und deren Angebote, die gerade jetzt relevant sind (z. B. Konzeption von virtuellen Messeständen oder von Events im Online-Format).

Sind auch Sie auf der Suche nach einem Partner, der Sie mit passenden Angeboten durch die Krise begleitet? Dann laden Sie jetzt das neue Angebotsportfolio herunter!

Learnings aus der Krise von Team wob

E-Book von bvik-Mitglied wob AG

Die wob AG hat das Geschehen der letzten Monate genau beobachtet und die wichtigsten Learnings aus über 70 Quellen zusammengetragen: Krisenhandling und Digitalisierung, Kundenverhalten und Werbeperformance, Planung und Budgets.  

11 Learnings von bvik-Mitglied wirDesign

#Remote Hacks von wirDesign: 11 Learnings für einen erfolgreichen Remote Workshop

Ob Marken- oder Website-Relaunch, wir arbeiten in unseren Projekten nutzerzentriert und eng mit unseren Kunden zusammen. Das Jahr 2020 hat uns in vielerlei Hinsicht dazu verpflichtet, neue Lösungen und Wege zur Remote Kommunikation zu finden. Der Remote Workshop ist dabei für uns mittlerweile zu einer ernst zu nehmenden Alternative geworden.

In unserem Blogbeitrag auf medium.com finden Sie unsere 11 wichtigsten Learnings der letzten Monate.

7 Tipps von bvik-Fördermitglied SC-Networks um Event-Ausfälle digital zu kompensieren

7 Tipps, wie Sie Event- und Messe-Ausfälle wegen Corona kompensieren

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus werden derzeit zahlreiche Messen, Fachkongresse und andere Veranstaltungsformate abgesagt. Gerade für B2B Unternehmen haben diese Ausfälle teilweise weitreichende Folgen, wie beispielsweise eine sinkende Nachfrage am Markt und große Umsatzeinbrüche. Wie Sie jenseits von Präsenzterminen trotzdem mit Ihrer Zielgruppe kommunizieren können und welche Chance sich aus den Event-Absagen ergibt, verraten Ihnen die folgenden sieben Tipps.

Homeoffice-Tipps von bvik-Mitglied Bernd Kleinschrod

Tipps für erfolgreiches Homeoffice

Als Digitalagentur arbeitet die webraketen GmbH nahezu 90% der Arbeitszeit im Homeoffice oder Remote. Wie das erfolgreich gelingt, verrät Ihnen Bernd Kleinschrod (Gründer & Geschäftsführer webraketen GmbH) in seinem Blog-Beitrag.

Erfahrungsbericht eines bvik-Mitglieds

45 Tage Quarantäne in China – Erfahrungen

Die Kolleg*innen von bvik-Mitglied Storymaker in China erfreuen sich mittlerweile wieder an offenen Cafés und Leben im öffentlichen Raum. Prinzip Hoffnung! Wie lebt und arbeitet man 45 Tage lange in häuslicher Quarantäne? Dr. Stefan Justl berichtet ab jetzt bei w&v von seinen Erfahrungen – hier geht es zum ersten Artikel:

Tipps zum Thema „Brand Management“ von bvik-Mitglied Biesalski & Company

Die Marke als Asset und Wegweiser aus der Krise

Das neuartige Coronavirus hält momentan die ganze Welt in Atem und macht auch vor der Wirtschaft keinen Halt. Wie in allen Krisen gilt jedoch eines: Stillstehen und den Kopf in den Sand stecken bringt uns alle nicht weiter. Aus unternehmerischer Perspektive gibt es einiges, was getan werden kann!

Bildquelle: Biesalski & Company GmbH

Handlungsempfehlungen von contentserv

Wie die COVID-19-Pandemie das Verhalten der Verbraucher beeinflusst

Der Ausbruch der Pandemie des neuartigen Corona-Virus hat die gesamte Welt überrascht. Ein Großteil der Bevölkerung hat Ausgangsbeschränkungen oder ist gar unter Quarantäne. Daher stellen sich die folgenden Fragen: Wie wird sich unser Einkaufsverhalten verändern? Und werden diese Anpassungen außerdem neue und dauerhafte Gewohnheiten schaffen? Dieser Überblick für Einzelhandel und Hersteller gibt Aufschluss und klare Handlungsempfehlungen.

Meinung & Statements: bvik in Mission für die Mitglieder

Neustart nach der Krise: Wie schnell kommt die deutsche Industrie aus der Talsohle?

Infografik Statista Entwicklung nach Finanzkrise 2008

Sind Vergleiche zwischen der letzten großen Rezession 2009 und heute zulässig?

Die Corona-Krise 2020 treibt die internationale Staatsverschuldung massiv in die Höhe, ebenso wie die Finanzkrise 2008/2009 nach der Lehman-Brothers-Pleite. Ökonomen hoffen auf das schnelle Wiederanspringen der deutschen Wirtschaft wie nach dem Einbruch der Konjunktur 2009. Damals folgte ein nachhaltiger Aufschwung für fast zehn Jahre, in denen besonders Deutschland von der Globalisierung profitiert hat. Wirtschaftsexperten rechnen bislang verhalten optimistisch auch für die kommenden Jahre mit einer ähnlichen Entwicklung, zumal die Krise hierzulande eine gesunde Volkswirtschaft trifft. Gabriel Felbermayr, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, warnte am 18.05.2020 in einem Spiegel-Interview jedoch vor den Hoffnungen eines Anstiegs der Wirtschaft bereits im dritten Quartal 2020.

Wichtig für Unternehmen ist es jetzt nach Meinung des bvik, auf Konsolidierung und Zukunftsausrichtung der Geschäftsmodelle zu setzen. Deutschland muss seine Pole Position in einer neuen Ausrichtung der globalisierten Wirtschaft behaupten, besonders im Bereich der Dienstleistung. Digitales Outsourcing in Form von Remote Work unabhängig vom Arbeitsplatz wurde in der Krise gelernt. Warum sollte also danach nicht auch ein Anbieter in Indien dieselbe Leistung erbringen, wie ein Partner hierzulande? Eine im Unternehmen vernetzte Digitalisierungsstrategie über alle Bereiche hinweg – von der Produktentwicklung über das Marketing und den Vertrieb – sind wesentliche Fundamente für den Zukunftserfolg unserer Wirtschaft.

Denn fest steht: Der Neustart muss sitzen, um mit Schwung aus der Talsohle kommen und dem globalen Wettbewerb durch Innovationskraft und Servicequalität die Stirn zu bieten! Dafür braucht es Vertrauen in das eigene Können, mutige Entscheidungen und Wachsamkeit vor neuen Krisen, die meist aus unerwarteter Richtung kommen.

Der bvik bezieht Stellung: Pressemeldung „Corona würgt Wirtschaftsmotor „Messe“ in Deutschland ab“ vom 10.03.2020

Rainer Pfeil

Verschiebungen und Absagen von Messen sind ein Risiko für deutschen Mittelstand!

Das Umsatzvolumen der Messeveranstalter in Deutschland liegt im Jahr bei rund vier Milliarden Euro. Als internationale Marktplätze sind Messen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland – für Konzerne ebenso wie für den Mittelstand. Sie im großen Stil abzusagen oder zu verschieben trifft die Akteure mit aller Härte, warnt der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V.

Corona in der Wirtschaft – bvik-Medienpartner Konradin informiert auf industrie.de

Bild: Feydzhet Shabanov/stock.adobe.com

Coronavirus: Folgen für Mensch und Wirtschaft

Unser Medienpartner, die Konradin Mediengruppe, informiert auf dem Portal www.industrie.de umfassend über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten rund um das wirtschaftliche Geschehen während der Corona-Krise. Wie steht es um die deutsche Wirtschaft und Industrie? Was gibt es beim mobilen Arbeiten zu beachten? Diese und weitere Fragen werden umfassend beleuchtet und beantwortet.

Messekompetenz des bvik-Themenpartners AUMA und bvik-Mitglied R.I.F.E.L. Insitut – täglich aktuelle Informationen über Covid-19 in der Messewirtschaft

AUMA informiert über Covid-19

Messen in Deutschland: Coronavirus

Sofortmaßnahmen der Bundesregierung wie Liquiditätshilfen und Kredite sowie aktuelle Regelungen von Bund und Ländern zur Durchführung von Messen und Informationen über Terminverschiebungen von Messen. Hier geht es zu Website des AUMA – Verband der deutschen Messewirtschaft zu Covid-19.

870 Mio. EUR Schaden für deutsche Messebauunternehmen

Gemeinsam mit dem R.I.F.E.L. Institut hat der FAMAB den aktuellen – und ständig steigenden – Schaden für die deutsche Messebaubranche ermittelt. 

bvik-Themenpartner Statista stellt kostenlos Fakten rund um COVID-19 zur Verfügung

Dossiers und Statistiken rum dum COVID-19 kostenlos

COVID-19 beherrscht im Moment die Berichterstattung. Das Ausmaß der Pandemie und der Berichterstattung führt dabei vermehrt zu Unsicherheit. In solchen Momenten entsteht für uns eine Verantwortung, Informationen möglichst niedrigschwellig bereitzustellen. Wir haben uns deshalb entschieden, alle Dossiers und Statistiken rund um COVID-19 kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für Unternehmen und Institutionen wie auch Privatpersonen gilt: Faktenbasierte und fundierte Entscheidungen kann nur treffen, wer einen Überblick hat.

Hier ein Überblick über die aktuellen Zahlen und Statistiken!

Ihr Statista-Team