Lade Veranstaltungen

« All Events

Stand Bosch Rexroth HMI 2018Bosch Rexroth

B2B-Marke 4.0: Markenpositionierung im digitalen Umfeld mit agilen Methoden

22.11.2018, 14:30 bis 18:00 Uhr

Gastgeber: Bosch Rexroth AG
Veranstaltungsort: Bosch Rexroth AG, Lohr

Obwohl B2B-Unternehmen teilweise bereits langjährige etablierte Marken haben, ist gerade in Zeiten sich schnell ändernder Märkte und neuen digitalen Anforderungen eine regelmäßige Überprüfung des Markenauftritts wichtig. Eine Neupositionierung der Marke kann dann sinnvoll sein, wenn neue, digitale Lösungsangebote im IoT Umfeld des Unternehmens entstehen, die vor allem für den Einsatz auf digitalen Kanälen angepasst werden sollen. 

Bosch Rexroth hat aus diesem Grund einen Prozess zur Marken-Neupositionierung angestoßen und die Marke Rexroth besonders auch für das digitale Umfeld neu inszeniert. Erstmals sichtbar zur HMI 2018 wurden neuartige Gestaltungselemente eingesetzt, die ein neues Markenerlebnis zeigen.

Auf der bvik-Veranstaltung bei Bosch Rexroth erfahren Sie u.a., welche strategischen Überlegungen im Hintergrund der Neupositionierung standen, wie die neue Marke besonders im digitalen Umfeld wirkt und welche Auswirkung die Marke auf die Gestaltung der neuen Webseite hat. Erhalten Sie Einblicke in agile Methoden des Projektmanagements bei Bosch Rexroth, die zu einer deutlichen Verkürzung der Projektlaufzeit geführt haben. 

Weitere Informationen zum Event finden Sie HIER.

Für Marketing-Leiter aus B2B-Unternehmen besteht die Möglichkeit, am Vormittag am Erfahrungsaustausch zum Thema „Markenpositionierung im digitalen Umfeld“ teilzunehmen, der ebenfalls bei Bosch Rexroth stattfindet.

 

Bildquelle: Bosch Rexroth

Für Mitglieder des bvik ist die Teilnahme kostenlos, von Nicht-Mitgliedern erhebt der bvik einen Kostenbeitrag in Höhe von 235,- EUR zzgl. MwSt.

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben. Es sind maximal 2 Teilnehmer pro Unternehmen zugelassen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Änderungen des Programmablaufs sind vorbehalten.

Mit der Teilnahme an der o.g. Veranstaltung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen zur Nutzung personenbezogener Daten und zur Nutzung von Foto- und Videoaufnahmen an. Mehr Infos anzeigen…

Teilnahmebedingungen einer bvik-Veranstaltung:

  • Ich stimme der Erhebung und Verarbeitung meiner für die Anmeldung, Durchführung und Nachbereitung durch den bvik erhobenen personenbezogenen Daten zu. Meine Kontaktdaten werden nicht an Dritte weitergegeben.
  • Ich bin mir bewusst, dass auf der Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen zur Nutzung auf der bvik-Webseite sowie auf allen weiteren Kanälen des Verbandes sowohl in Print als auch Online erstellt werden. Ich stimme der unentgeltlichen Nutzung zu, kann meine Einwilligung vor Ort aber widerrufen. Sofern Mitarbeiter des bvik darüber explizit in Kenntnis gesetzt wurden, werden sie dies bei ihren Aufnahmen selbstverständlich berücksichtigen.
Inhalt

Vor Ort erwarten Sie u.a. folgende Vorträge:

Digitale Markenführung – Neupositionierung der Marke Rexroth im digitalen Umfeld
Erik Snoeijen, Director Corporate Marketing, Bosch Rexroth AG

Zur HMI 2018 wurde das neue Markenerscheinungsbild von Bosch Rexroth gelauncht, das die Marke im digitalen Umfeld neu inszeniert. Erik Snoeijen präsentiert in seinem Vortrag den Weg hin zur Entstehung der neuen digitalen Marke und erläutert die strategischen Hintergründe für die Neupositionierung. Außerdem zeigt er auf, wie Bosch Rexroth die Kundenkommunikation im Zuge des digitalen Wandels neu denkt.

Design Thinking Methode in der Praxis - Website Relaunch bei Bosch Rexroth
Andreas Knoblach, Online Marketing Manager, Bosch Rexroth AG
Margot Meissner, Senior Interaction Designer, Robert Bosch GmbH

Die Neupositionierung der Marke Rexroth spiegelt sich auch in der Gestaltung der neuen Corporate Webseite wider. Im Fokus stand dabei eine Optimierung der Customer Experience, basierend auf den Bedürfnissen der Nutzer. Erfahren Sie im Vortrag, wie dafür die Design Thinking Methode in der Praxis eingesetzt wurde und erhalten Sie Einblicke in agile Methoden des Projektmanagements.

Ziele
  • Sie lernen den Mehrwert agiler Methoden zur Verkürzung der Projektlaufzeit kennen.
  • Sie gewinnen Eindrücke in die neuartigen Gestaltungselemente im digitalen Umfeld.
  • Sie erhalten Antworten auf die Fragen welche strategischen Überlegungen im Hintergrund der Marken-Neupositionierung bei Bosch Rexroth standen.
  • Erfahren Sie "Lessons Learned" am Beispiel des Markenerlebnis Rexroth auf der HMI.
Zielgruppe
  • Marketingverantwortliche aus Industrieunternehmen
  • Brand Manager
  • Projektverantwortliche aus Agenturen
  • Fach- und Führungskräfte
  • Geschäftsführer (CMO, CDO)
Referenten
Erik Snoeijen
Director Corporate Marketing, Bosch Rexroth AG
Erik Snoeijen begann nach dem Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing seine Karriere in unterschiedliche Firmen und startete 1997 seine Laufbahn beim Unternehmen Robert Bosch in den Niederlanden. Seit 2003 ist er für Bosch Rexroth in unterschiedlichen Funktionen sowohl im Vertrieb als auch Marketing tätig.
Heute verantwortet er das Corporate Marketing der Bosch Rexroth AG mit dem Schwerpunkt digitale Transformation für die Marke Rexroth und ist dabei auch führend für die digitalen Transformationsprozesse des Marketings im Unternehmen. Über viele Jahre sammelte Erik Snoeijen unterschiedliche Erfahrungen unter anderem bei mehreren Markentransfers und Unternehmenspositionierungen, die er verantwortlich mitgestaltete.
  Andreas Knoblach
Online Marketing Manager, Bosch Rexroth AG
Andreas Knoblach studierte Informatik mit Schwerpunkt Wirtschaft an der Fachhochschule Würzburg Schweinfurt. Nach seinem Abschluss 1995 war er verantwortlich für verschiedene Projekte im Onlineumfeld. Aktuell leitet er die Abteilung Online Marketing und initiiert, koordiniert und begleitet Projekte für die gesamte Bosch Rexroth AG. 
   Margot Meissner
Senior Interaction Designer, Robert Bosch GmbH
Margot Meissner hat Geisteswissenschaften und Multimedia an der Universität Karlsruhe (KIT) studiert und als Master of Arts abgeschlossen. Im Laufe ihrer Karriere war sie in verschiedenen Agenturen als Digital Creative Director tätig, wo sie Unternehmen wie Mercedes-Benz, Trumpf oder dm-drogerie markt in der Entwicklung digitaler Strategien und Tools beriet. Zudem war sie langjährig als Gastdozentin für digitale Konzeption am KIT tätig. Derzeit arbeitet sie als Senior Interaction Designer im User Experience Umfeld bei der Robert Bosch GmbH.