Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Trends im B2B

bvik Trend-Talk: Digitale Skills als Erfolgsfaktor für die Zukunft im B2B-Marketing

24.01.2022, 15:00 bis 17:00 Uhr

Gastgeber: Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)
Veranstaltungsort : digital

bvik Trend-Talk digital

Der bvik – der Industrie-Verband für Kommunikation & Marketing – sensibilisiert frühzeitig für Trendthemen im B2B-Umfeld. 

B2B-Unternehmen befinden sich mitten in einem der radikalsten Paradigmenwechsel, was ihre Prozesse und Kommunikationsstrategie anbelangt. Die digitalen Spielregeln für erfolgreiche Marketing-Performance zu beherrschen, wird zum Prüfstein für den Zukunftserfolg. Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Wie muss sich das Selbstverständnis des Marketings verändern? Und was bedeutet die Aneignung digitaler Skills für das Mindset und die Qualifikation der Mitarbeiter und Führungskräfte? Darum geht es in unserer diesjährigen Auflage des bvik Trend-Talks.

Zum Einstieg präsentieren wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse unseres bvik Trendbarometers Industriekommunikation 2022. Digitale Skills werden von unserer Community als Top-Trend und Top-Herausforderung für die erfolgreiche B2B-Zukunft bewertet. Vier Dozentinnen und Dozenten unserer B2B-Kompetenz-Werkstatt geben Ihnen wertvolle Impulse für Ihre Team-Aufstellung: B2B-Marketing-Spezialist Prof. Dr. Uwe Kleinkes, Methodenwissenschaftler Prof. h.c. Dr. Uwe Seebacher, Marken- und KI-Expertin Prof. Dr. Claudia Bünte und SEO Experte Bernd Kleinschrod.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Alle Informationen und Veröffentlichungen des bvik zu den B2B-Trends 2022 finden Sie HIER!

Vortrag Prof. Dr. Uwe Kleinkes: Welche Digital Skills benötigen B2B-Unternehmen im modernen Marketing?

Im Marketing vollzieht sich seit einigen Jahren eine massive Veränderung: die Digitalisierung verändert Spielregeln. Dieser Prozess ist immer noch extrem dynamisch und komplex und noch lange nicht abgeschlossen. B2B-Marketer brauchen Orientierung und neue Skills. Hier kommen der Überblick und ein praktischer Lösungsansatz.

Vortrag Prof. h.c. Dr. Uwe Seebacher: Mit Konzept und Kompetenz Marketing messbar machen!

Prof. h.c. Dr. Uwe Seebacher ist davon überzeugt, dass der Erfolg von Marketing und Kommunikation in Zeiten zunehmender Komplexität auf Basis von validen Daten gesteuert und gemessen werden muss. Sonst besteht die Gefahr, potenzielle Kunden nicht zu erreichen oder das Gewicht der eigenen Markenpräsenz einzubüßen. In seinem Impulsvortrag skizziert er, wie Sie Marketing in drei Schritten messbar und damit erfolgreicher machen:
1. Aufbau von Wissen: Um Marketingerfolge nachhaltig messbar zu machen, bedarf es jetzt einer Investition in die eigenen Mitarbeiter:innen. Ihnen eine Grundkompetenz im Umgang mit bewährten Methoden und Konzepten zu vermitteln muss das erste Ziel sein.
2. Installation neuer Prozesse im Marketing: Mit der zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung von Marketingprozessen bedarf es in Schritt 2 einer neuen Agilität in der Interaktion und im Wissenstransfer aller Unternehmensbereiche. Das „Bauchgefühl“ ist nicht mehr das entscheidende Momentum. Der Weg geht hin zu transparenten, geführten, stringenten Prozessen. Nur so kann Messbarkeit langfristig angelegt werden und zu nachhaltigen Erfolgen führen.
3. Markenwert steigern: Im digitalen Raum gewinnt die Marke massiv an Bedeutung. Daher ist auch die Entwicklung des Marken-Impacts messbar abzubilden. Jedes Unternehmen muss auf Basis seiner individuellen Werte jeweils eigene Ökosysteme an spezifischen Indikatoren entwickeln. Hierfür ist die Schulung digitaler Fähigkeiten im Marketing von essenzieller Bedeutung.

Vortrag Bernd Kleinschrod: From Push to Pull - digitales Marketing findet Ihre Kunden der Zukunft

Wenn traditionelle Kanäle im B2B-Marketing an ihre Grenzen kommen, ist es Zeit, neue Wege zu beschreiten. Im Onlinemarketing finden wir zum Beispiel mit SEO ganz neue Chancen, sich und die eigene Marke zu positionieren. Die Herausforderung dabei: ein komplettes Umdenken in unserem Rollenverständnis und das Erlernen neuer Marketing-Skills als Grundvoraussetzung.

Vortrag Prof. Dr. Claudia Bünte: Digitale Markenführung - Bedeutung, Status Quo und Einsatz digitaler Skills

Markenführung wird zunehmend digital, mit Vor- und Nachteilen (mehr Kanäle, kleinteiligere Zielgruppen, steigender Anspruch der UserInnen, zeitnäheres Reagieren nötig etc., gleichzeitig stagnierende Budgets etc.). Digital Skills und die Nutzung von Digitaltools werden daher immer wichtiger, um effizient und effektiv arbeiten zu können und den neuen Erwartungen gerecht zu werden.