Lade Veranstaltungen

« All Events

Bild_Eingang_Maisberger

Augen zu und durch? Die beste Taktik für Krisen PR im B2B

21.02.2018, 13:00 bis 18:00 Uhr

Gastgeber: Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH, München
Veranstaltungsort: Maisberger, München

VW und Audi machen es gerade vor – Krisen haben das Potential, Unternehmenswerte nachhaltig zu zerstören. Kein Unternehmen ist davor geschützt. Wie man sich im B2B-Umfeld auf Krisen vorbereiten kann, erfahren Sie im bvik-Workshop bei Maisberger.

Eine der wichtigsten Aufgaben des Kommunikationsmanagements ist dabei das frühzeitige Erkennen und Bewältigen von Krisen oder krisenhaften Situationen.

360 Grad-Methoden sichern schon im Kommunikationsalltag eine granulare Krisenprävention. Wie beobachten Sie alle relevanten Informations-Stakeholder und Themenplattformen, um im Notfall präzise und schnell handeln zu können?

Die detaillierte Agenda finden Sie HIER.

Für Mitglieder des bvik ist die Teilnahme kostenlos, von Nicht-Mitgliedern erhebt der bvik einen Kostenbeitrag in Höhe von 250,- EUR zzgl. MwSt.

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (pro Unternehmen max. 2 Teilnehmer) und die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Änderungen des Ablaufs sind vorbehalten.

Inhalt

360 Grad Methode
Dr. Alexander Pschera, Managin Partner Maisberger

Maisberger hat in 20 Jahren eine ausgezeichnete Reputation als Agentur für Krisenmanagement erlangt. Managing Partner Dr. Alexander Pschera unterrichtet seit Jahren an verschiedenen Medien-Hochschulen (Akademie der bayerischen Presse, Depak) Krisenkommunikation in der Medienlandschaft und im Netz.

Der Workshop ist interaktiv aufgebaut. Sie arbeiten in kleinen Gruppen an konkreten Business Cases, so dass maximaler Lernerfolg garantiert ist.

Ziele
  • Sie lernen die grundlegenden Methoden kennen, um eine Kommunikationskrise im B2B schnell zu erkennen und adäquat zu reagieren. Dazu gehören das Krisen-Monitoring, das Verhalten in der Krise selbst, das Management der Krise in den sozialen Netzen und in Blogs sowie der Umgang mit digitalen Tools.
  • Sie lernen an einem konkreten Beispiel, welche Fallen sich noch in einer solchen Krise verbergen. Denn die Praxis schaut immer anders aus als die Theorie. Agilität in der Umsetzung und strategischer Weitblick auf alle betroffenen Unternehmensbereiche sind die Ansatzpunkte des Cases.
  • In kleinen Gruppen erarbeiten Sie eine eigene Krisenstrategie. Anhand einer konkreten Fragestellung müssen Sie mit verteilten Rollen verschiedene Aspekte einer Krise analysieren und geeignete Maßnahmen zur Wahrung der Markenintegrität entwickeln.
Zielgruppe
  • Marketingverantwortliche aus Industrieunternehmen
  • Marketing-Communications-Manager
  • Kommunikationsverantwortliche aus Agenturen
  • Public Relations Manager
  • Referenten Unternehmenskommunikation
Referenten
Alexander_Pschera Dr. Alexander Pschera
Managing Partner bei Maisberger
Dr. Alexander Pschera ist Managing Partner bei Maisberger. Seit vielen Jahren unterrichtet er "Krisen Kommunikation" und "Krisen Kommunikation im Netz" an der Akademie der Bayerischen Presse. Für seine Kunden hat er schon so manche B2B-Krise abgewendet.
Edith_Szendzielorz Edith Szendzielorz
Account Director bei Maisberger
Edith Szendzielorz ist Account Director bei Maisberger und verantwortlich für die Kommunikationsaktivitäten mehrerer großer IT Kunden. Sie kennt Krisenkommunikation in der Technologie-Branche aus nächster Nähe und hat viele konkrete Tipps und Tricks auf Lager.