Bildergalerien

Unser Verband lebt vom aktiven Austausch unserer Mitglieder

Neue, qualifizierte Kontakte zu gewinnen und diese in Kunden umzuwandeln, ist das gemeinsame Ziel von Marketing und Vertrieb. Die Veranstaltung bei Stäubli zeigte den Teilnehmern unterschiedliche Ansätze und Prozesse auf, um aus Interessenten Kunden zu machen.

Corporate Language ist ein wesentliches Element der B2B-Kommunikation. Wie Texte zusammen mit Virtual Reality und Augmented Reality Geschichten erzählen und es Haufe gelungen ist, durch strategisch gesteuerten Spracheinsatz zum Marktführer zu werden, erfuhren die Teilnehmer der bvik-Veranstaltung in Freiburg.

Nach einem Jahr Pause führte 2017 wieder ein bvik-Messerundgang über die SPS IPC Drives, Europas führende Fachmesse für die elektrische Automatisierung. Die Teilnehmer erhielten interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“.

Guter Content lebt von Kreativität, dauerhaft überleben wird er aber nur, wenn er kosteneffizient erstellbar ist. Der Workshop beim bvik-Mitglied Laudert bot den Teilnehmern interessante Einblicke in die (teil-) automatisierte Erstellung von Produktbildern, Kataloge und Preislisten und vermittelte wertvolle Ausblicke, wie diese professionalisiert werden können.

Die Digitale Transformation betrifft heutzutage alle Unternehmen – auch solche, die selbst aktiv an der Digitalisierung der Wirtschaft mitwirken. Im Rahmen der bvik-Veranstaltung erhielten die Teilnehmer interessante Einblicke in den Prozess bei Aareon und viel wissenswerten Input zum Thema "Customer Experience im B2B".

Die Teilnehmer erhielten auf der Agritechnica, der Weltleitmesse für Landtechnik, interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Der bvik- Workshop bei Virtual Identity in München zeigte den Teilnehmern auf, wie es ihnen gelingt, ihren Kunden ein Gesicht zu geben und die passenden Geschichten für die jeweiligen Zielgruppe zu schreiben. Dabei erhielten die Anwesenden viele interessante Insights und viel Input von Experten.

In dieser Veranstaltung der Reihe " Mitglieder für Mitglieder" stand das Messen der Marketingmaßnahmen im Fokus. In Zeiten endlicher Marketingbudgets und dem Einzug einer Vielzahl an neuen digitalen Kanälen im B2B-Marketing wird es immer wichtiger, den Überblick über die Wirkungsweise und die Effektivität von Marketingmaßnahmen zu behalten.

Die Messe ist immer noch das Marketinginstrument Nummer eins im B2B, dies belegt seit Jahren auch die bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets". Dennoch befindet sich der "Event-Sektor" und damit die Messe in einem Wandel, wie den Teilnehmern der bvik-Veranstaltung in Nürnberg deutlich wurde.

Auch auf der Powtech, der Leitmesse für Verfahrenstechnik, erhielten die Teilnehmer interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Mit Inspiration und Navigation zu erfolgreichem Design & Innovation im B2B-Marketing - das war der Tenor des Workshops beim bvik-Mitglied GENERATIONDESIGN in Wuppertal.

In diesem bvik-Workshop erarbeiteten und vertieften die Teilnehmer die einzelnen Aspekte von Content-driven Communication und und erfuhren, wie sie Content-driven Communication Strategie und Struktur in komplexe Kommunikationsaufgaben bringt.Das Besondere des Workshops: Er war nach der „World Café"-Methode konzipiert. In kleinen, lockeren Tischrunden erlebten die Marketing- und Kommunikationsexperten gemeinsam mit je einem "Moderator" inspirierende Vorträge und Thesen.

Die Webpräsenz gewinnt immer mehr an Bedeutung und ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmen im B2B. Die Veranstaltung der Reihe „Mitglieder für Mitglieder“ beschäftigt sich mit dieser Thematik und gibt einen Einblick in das Thema Relaunch von Webplattformen für Marketing & Online-Vertrieb im B2B.

Rund 200 B2B-Marketingentscheider erfuhren beim fünfjährigen Jubiläum des großen Branchenevents des bvik wie die Digitalisierung die B2B-Branche verändert, welche Themen in Zukunft wichtig werden und welche Trends Marketer auf keinen Fall verpassen dürfen.

Wertvolle Praxistipps und Erfahrungsaustausch zum Thema Data Privacy im B2B-Marketing. Beim bvik-Workshop in Mannheim erfuhren die Teilnehmer, wie sie sich für die neue EU-Datenschutzgrundverordnung rüsten und welche Fallstricke sie zwingend beachten müssen.

Die bvik-Veranstaltung zeigte den Teilnehmern, mit welchen Herausforderungen mittelständische Unternehmen beim Weg zu einer starken Marke zu kämpfen haben und wie die Umsetzung trotz Unwägbarkeiten und Rückschlägen gelingt.

Am Vormittag fand beim bvik-Gründungsmitglied KUKA Roboter GmbH in Augsburg die bvik-Mitgliederversammlung 2017 statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die turnusmäßigen Wahlen der ehrenamtlichen Vorstände durchgeführt.

Am Nachmittag erhielten die Anwesenden dann im Rahmen der "Mitglieder für Mitglieder"-Veranstaltung einen Blick hinter die Kulissen des B2B-Marketings.

Der Begriff Corporate Publishing ist im B2B-Umfeld in aller Munde. Wie ebm-papst das Konzept seines Kundenmagazins umgesetzt hat und wie aus manchmal eher vagen Themenvorschlägen interessante Inhalte für die Empfänger werden können, erfuhren die Teilnehmer der bvik-Veranstaltung in interessanten Vorträgen.

Als Teil der CI-Umstellung der gesamten WIRTGEN GROUP wurde in einer einmaligen Aktion - vergleichbar dem „Turmbau zu Babel" - die Markenkommunikation für über 200 Maschinen in 35 Sprachen in ein System zusammengefasst. Wie die HAMM AG, ein Unternehmen der WIRTGEN GROUP, diese Mammut-Aufgabe gelöst hat, erfuhren die Teilnehmer in spannenden Vorträgen.

Marketer stellen sich, wegen des geänderten Nutzungsverhalten im mobilen Web, die Frage "Digitale Kommunikation im B2B-Umfeld - Information 4.0 oder Erfolgs-Illusion?"Im SZ-Tower, der Zentrale der Süddeutschen Zeitung, erfuhren die rund 60 Teilnehmer, welch hohen Stellenwert Content im digitalen Zeitalter einnimmt, wie zukunftsweisende Markenkommunikation umgesetzt wird und wie das Thema Marketing 4.0 bei Bosch Rexroth gespielt wird.

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung, die Datenschutz-Regularien in Europa vereinheitlicht, wird große Auswirkungen auf das B2B-Marketing haben. Der Workshop beim bvik-Mitglied SC-Networks GmbH beleuchtete nicht nur die rechtliche Sicht von heute und morgen, sondern zeigte den Teilnehmern auch, wie die gesetzlichen Anforderungen bereits jetzt konkret in der Praxis umgesetzt werden können und dies sogar zu einem echten Wettbewerbsvorteil führt.

Premiere! Die Teilnehmer erhielten zum ersten Mal interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation ausgewählter Messestände auf der ISH, der Weltleitmesse für Bad, Gebäudetechnik, Energietechnik, Klimatechnik & erneuerbare Energien. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

"Sprechen Sie nicht nur die Sprache Ihrer Kunden, sondern lassen Sie sie auch zu Wort kommen." - das war das Motto der bvik-Veranstaltung im Print Media Center der Heildelberger Druckmaschinen AG in Walldorf/Wiesloch.

Bei diesem bvik-Workshop stand die Digitalisierung der Unternehmensmagazine im Fokus. Welche Grundlagen für die Digitalisierung notwendig sind, wie man Kommunikationskonzepte stringent umsetzt und welche Rolle dabei Intranet und Social Media-Kanäle spielen, erfuhren die rund 40 Teilnehmer des bvik-Workshops bei pr+co.

Bei dieser bvik-Veranstaltung der Reihe „Mitglieder für Mitglieder“ erfuhren die Teilnehmer alles zum Thema Markenidentität. Denn die Marke als strategischer Faktor ist in vielen Industrieunternehmen noch mehr oder weniger unsichtbar und steckt voller ungenutzter Potenziale.

Auf große Resonanz stieß die bvik-Veranstaltung zum Thema "Nachhaltigkeit als Unternehmensstrategie und Umsetzung von CSR im B2B-Marketing" bei der Uzin Utz AG in Ulm. Uzin Utz legt viel Wert darauf, Nachhaltigkeit mit konkreten, überprüfbaren Zahlen zu belegen. Wie sie diese "grüne" Philosophie umsetzt, lebt und Vorteile daraus generiert erfuhren die Teilnehmer an einem spannenden Nachmittag in Ulm

Neben den relevanten Positionierungen einer Marke spielt die präzise Formulierung des sprachlichen Markenkerns eine Rolle. Der interaktive Workshop verdeutlichte den Teilnehmern, dass eine Marke weit mehr als ein Name ist und zeigte Chancen und Möglichkeiten einer Markensprache auf.

Employer Branding ist, angesichts des viel zitierten Fachkräftemangels, eine der wichtigsten Aufgaben für B2B-Unternehmen, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Durch die einzelnen Vorträge erhielten die Teilnehmer dieser bvik-Veranstaltung Impulse und hilfreiche Informationen für das eigene Personalmarketing.

Der bvik-Messerundgang führte zum ersten Mal über die Chillventa, eine der wichtigsten Veranstaltungen für Kälte - Klima - Lüftungen - Wärmepumpgen weltweit. Die Teilnehmer erhielten interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Bewegtbilder begegnen uns jeden Tag. Sie transportieren Botschaften und können die Leadgenerierung vorantreiben. Warum aber haben viel B2B-Unternehmen dies noch nicht erkannt? Das Team von gernBotschaft erklärte den Teilnehmern, warum der Content im Videoformat wertvoll ist und wie dieser mit gezieltem Einsatz nicht das Budget sprengt.

In diesem Jahr feierte der bvik-Messerundgang Premiere auf der Automechanika, der internationalen Leitmesse der Automobilbranche. Die Teilnehmer erhielten interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Storytelling wird längst auch in Industrieunternehmen als Kommunikationsinstrument gepflegt. Wie man spannende Stories rund um Produkte und Dienstleistungen oder in Veränderungsprozessen entwickelt und aufbaut - darum geht es in diesem bvik Praxisworkshop in Tübingen.

"B2B-Marketing der Zukunft" war das Thema beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION 2016 in Fürstenfeldbruck.

Stakeholder weltweit zur richtigen Zeit mit den für sie relevanten Informationen zu versorgen, ist eine große Herausforderung für B2B-Marketingverantwortliche. Das neue Meilenstein-Konzept der Schöck Bauteile GmbH berücksichtigt u.a. den Reifegrad der Zielmärkte und deren Potenzial und vereinfacht so die Planung und Steuerung aller Aktivitäten in den unterschiedlichen Ländern.

Nach der bvik-Mitgliederversammlung fand am Nachmittag, ebenfalls beim bvik-Fördermitlgied ORACLE ,die bvik-Veranstaltung der Reihe "Mitglieder für Mitglieder" mit dem Thema"Marketing-Automation im B2B"statt.

Am Vormittag fand beim bvik-Fördermitglied Oracle in München die bvik-Mitgliederversammlung 2016 statt. Am Nachmittag erhielten die Anwesenden dann im Rahmen der "Mitglieder für Mitglieder"-Veranstaltung Einblicke in das Thema „Marketing-Automation im B2B“.

Bereits zum fünften Mal führte ein bvik-Messerundgang über die HANNOVER MESSE. Die Teilnehmer erhielten interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Zum ersten Mal veranstaltete der bvik das beliebte Format des Messerundgangs auf der bauma, der Weltleitmesse für Bau-, Baustoff-, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte in München. Die Teilnehmer erhielten interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“. Darüber bestand die Möglichkeit zum Austausch mit den Kollegen zu Themen des Messemarketings.

Die sozialen Medien werden längst nicht mehr als kurzlebiger Trend, sondern als grundlegender Paradigmenwechsel im Bereich der Informationsaufnahme und -verarbeitung gesehen. Dieser Wechsel stellt auch die B2B-Kommunikation vor neue Chancen und Anforderungen. Die bvik-Veranstaltung der Reihe „Mitglieder für Mitglieder“ beschäftigte sich mit dieser Thematik und gab Einblicke in das Thema Strategie und Erfolgsmessung von Social Media Kampagnen in B2B-Unternehmen.

Marketing ist gerade im B2B-Bereich stark exportgetrieben, sowohl innerhalb der EU, aber auch in den USA und in Asien. Die internationale Steuerung von Marketingaktivitäten ist dabei enorm wichtig. Bei dieser bvik-Veranstaltung wurde das Spannungsfeld zwischen zentraler Steuerung aus dem Headquarter und dezentraler Eigenverantwortlichkeit der Subsidiaries in den Ländern intensiv thematisiert.

Eine durchdachte digitale Strategie, die alle Bereiche des Online-Marketings berücksichtigt, ist essenziell für einen international erfolgreichen Firmenauftritt im Internet. Der Workshop bei Click Effect vermittelte den Teilnehmern die Grundlagen einer solchen digitalen Strategie und sprach Empfehlungen an Online-Verantwortliche bezüglich der Analyse des Ist-Standes und der Neuausrichtung der eigenen Unternehmenspräsenz auf allen digitalen Kanälen aus.

Wie viel Arbeitgebermarke steckt in der Unternehmensmarke? - Employer Branding als integraler Bestandteil der B2B-Markenführung. Das war das Thema der bvik-Veranstaltung bei ebm-papst in St. Georgen.

Zum wiederholten Male führte ein Messerundgang über die SPS IPC Drive, Europas führender Fachmesse für elektrische Automatisierung. Dabei erhielten die Teilnehmer interessante Informationen zur Konzeption, Gestaltung oder Organisation der Messestände sowie einen Blick „hinter die Kulissen“.

"B2B-Marketing der Zukunft" war das Thema beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION 2015 in Fürstenfeldbruck.

Zum ersten Mal veranstaltete der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. das beliebte Format auf der Fachmesse der Prozessindustrie für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie in Frankfurt am Main.

Welche Trends und Entwicklungen beeinflussen das B2B-Marketing in den nächsten Jahren? Dieser spannenden Frage widmeten sich Redner und Teilnehmer am TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION 2014.

Welche Faktoren dominieren das B2B-Marketing in den nächsten Jahren? Dieser spannenden Frage widmete sich der TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION 2013, den der bvik in diesem Jahr erstmalig veranstaltet hat.