Pressemeldungen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Pressemeldungen des bvik.

Erfolgreich einsteigen in die Social-Media-Kommunikation im B2B
Zuhören – lernen – professionell punkten

Pressemitteilung vom 23. Juli 2018

Facebook, XING, LinkedIn und zunehmend auch visuelle Plattformen wie YouTube, Pinterest oder Instagram werden im B2B mehr denn je systematisch für verschiedene Ziele genutzt. Doch oftmals fehlt es an Know-how, personellen Ressourcen und der passenden Strategie, um das Potenzial der einzelnen Kanäle passend zum Unternehmen auszuschöpfen. In seinem neuen Whitepaper „Social Media im B2B – Teil 1 erläutert der bvik den Nutzen und die Einsatzbereiche von Social Media, zeigt Vor- und Nachteile der Plattformen auf und stellt die wichtigsten Grundregeln zum erfolgreichen Start der Social-Media-Kommunikation zusammen. Eine übersichtliche Checkliste für den Einstieg und eine Best Case Study des bvik Mitgliedsunternehmens Schuler AG weisen den Weg in eine sinnvolle strategische Ausrichtung der eigenen Aktivitäten.

Kai Halter

Kai Halter, bvik-Vorstandsvorsitzender – Quelle: Thomas R. Schumann

Große Marken auf der InnoTrans in Berlin: bvik gewährt exklusiven Blick hinter die Kulissen

Pressemitteilung vom 19. Juli 2018

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal mit seinem Format „Messe-Insights live“ einen Messerundgang für B2B-Marketing-Profis auf der InnoTrans 2018 in Berlin, kombiniert mit einem Impulsvortrag aus der Praxis. Auf der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik lädt der bvik seine Teilnehmer ein, die Stände der Aussteller VOITH, KNORR-BREMSE und HERRENKNECHT mit Fokus auf die jeweilige Markeninszenierung zu besichtigen. Der Rundgang wird im sogenannten CityCube eingeleitet mit dem Vortrag von voestalpine „Performance on Track“, der Messekommunikation und -marketing anhand des Praxis-Cases aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Influencer Marketing ist das Fokusthema des Trendbarometers.

bvik-Trendbarometer Industriekommunikation: Laufende Umfrage soll Stimmung der B2B-Marketing-Branche erfassen

Pressemitteilung vom 09. Juli 2018

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) ermittelt aktuell im „Trendbarometer Industriekommunikation“, welche Themen B2B-Marketer aktuell und in Zukunft beschäftigen, um damit die Branche regelmäßig für neue Entwicklungen zu sensibilisieren. In Zusammenarbeit mit dem Hochschul-Mitglied DHBW Mosbach wurden die 10 wichtigsten Trend-Fragen der Industriekommunikation identifiziert. Zusätzlich vertieft die Umfrage in fünf weiteren Fragen das aktuelle Thema „Influencer Marketing im B2B“.

Die Online-Befragung ist über folgenden Link erreichbar: https://www.surveymonkey.de/r/bvik-trendbarometer-industriekommunikation

Teilnehmen können alle B2B-Marketer aus Industrieunternehmen sowie von Agenturen, Kommunikationsdienstleistern, aus Wissenschaft und Praxis, Einsteiger und Erfahrene. Die Umfrage läuft noch bis zum 25. Juli, die Ergebnisse veröffentlicht der bvik im August.

TIK 2018 Eine Rückschau und Bewertung

 

 

Virtuell – künstlich – menschlich:
Wie sich das B2B-Marketing verändern wird

Pressemitteilung vom 2. Juli 2018

Hochkarätige Speaker aus Wissenschaft und Industrie wagten beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION, dem großen Branchenevent des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), einen Blick in die Zukunft des Marketings. Bei der Veranstaltung skizzierten Trendforscher, Wissenschaftler und Experten aus der Praxis die Megatrends im Marketing. Unter dem Motto „B2B-Marketing der Zukunft: virtuell – künstlich – menschlich“ ging es dabei nicht nur um künstliche Intelligenz, sondern auch darum, wie sich Unternehmen auf die kommenden Herausforderungen vorbereiten können, welche Erkenntnisse der Hirnforschung für das Marketing nützlich sind und in welchem Zusammenhang die Digitalisierung mit globalen Problemen wie Migration und Klimawandel steht.

Kai_Halter

Kai Halter, bvik-Vorstandsvorsitzender  – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

bvik erfolgreich auf Zukunftskurs – Vorstände wiedergewählt

Pressemitteilung vom 18. Mai 2018

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) blickt im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung bei seinem Mitglied Schuler AG in Göppingen auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Besonders positiv zeigt sich die Mitgliederentwicklung. Im Geschäftsjahr 2017 konnte der bvik insgesamt 46 neue Firmen als Mitglieder begrüßen. Auch gelang es, mit der WIENERS+WIENERS GmbH und der SC-Networks GmbH zwei neue Fördermitglieder zu gewinnen, die den Verband in seiner Mission unterstützen, die B2B-Kommunikation nachhaltig zu professionalisieren. Die erfreuliche Mitgliederdynamik setzt sich auch in 2018 fort. Seit Jahresbeginn schlossen sich dem Verband bereits weitere 20 Firmen an. In Summe engagieren sich mittlerweile rund 1.000 B2B-Marketer aktiv in der großen bvik-Community, die mittelständische Industrie ist mit zahlreichen Weltmarktführern ebenso vertreten wie namhafte Experten der B2B-Dienstleistung. Durch die Wiederwahl der bestehenden Vorstände wird der Erfolgskurs weiter fortgesetzt.

Albrecht Heidinger, Leiter Marketing Business Consulting, Star Cooperation GmbH – Quelle: Star Cooperation GmbH

So gelingt Erfolgsmessung im B2B-Marketing – bvik veröffentlicht Whitepaper

Pressemitteilung vom 23. April 2018

Erfolgsmessung ist ein wichtiger Bestandteil des B2B-Marketings, doch für Marketingentscheider ist es aufgrund mangelnder zeitlicher und personeller Ressourcen in der Praxis oft schwierig, den Beitrag des Marketings zum Unternehmenserfolg zahlenmäßig aufzuzeigen. Seit über drei Jahren hat sich der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) daher intensiv mit dieser Thematik beschäftigt und nun das aktuelle Whitepaper „Erfolgsmessung im B2B-Marketing“ veröffentlicht. Dieses liefert einerseits Erkenntnisse aus dem bvik-Projekt, andererseits aber konkrete Ideen und Ansatzpunkte aus der Praxis, wie Marketingentscheider die Herausforderungen des Marketing-Controllings meistern können.

Dietmar Dahmen, Marketing-Visionär und Zukunftskenner – Quelle: Marc Fippel Fotografie

Neue, intelligente Technologien stärken die menschliche Komponente im B2B-Marketing

Pressemitteilung vom 26. März 2018

Durch die Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Technologien wie Augmented oder Virtual Reality (AR und VR) verschwimmen die Grenzen zwischen digitaler und physischer Welt, zwischen Mensch und Maschine zunehmend. Das Kundenverhalten sowie die Kommunikationsformen und die Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden werden dadurch nachhaltig verändert. Beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (#TIK2018) am 21. Juni 2018 im veranstaltungsforum fürstenfeld in Fürstenfeldbruck erfahren Marketingentscheider, wie es ihnen gelingen kann, die Potenziale der neuen Technologien zu nutzen und dabei die persönliche Komponente in der Kundenkommunikation aufrechtzuerhalten.

Silke Lang

Silke Lang, bvik-Vorstand und Vertriebsleitung Europa Mitte, Bosch Rexroth AG – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

DSGVO als Katalysator für mehr Relevanz der B2B-Kommunikation

Pressemitteilung vom 19. März 2018

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft, damit endet die Frist zur Umsetzung der Vorgaben in der DSGVO und im neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Für Kommunikationsverantwortliche ist dies ein Albtraum in Zeiten, in denen Marketing Automation und innovative Modelle wie Inbound Marketing Kreativität und Handlungsspielräume erfordern. Um hier mehr Orientierung zu bieten, hat der bvik als unabhängiges B2B-Marketing-Netzwerk seine Angebote aus der Verbands-Community gebündelt und Interessierten in Form von Tools und Erfahrungsberichten der Mitglieder zusammengestellt (www.bvik.org/dsgvo).

Laut bvik-Studie stiegen 2017 die Marketing-Etats von B2B-Unternehmen. – Quelle: bvik

bvik-Studie: Marketing-Etats von B2B-Unternehmen steigen – Gesamtvolumen allein im deutschen Maschinenbau rund 4,3 Milliarden

Pressemitteilung vom 15. März 2018

Laut der bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets 2017“ stiegen die Marketing-Etats deutscher Industrieunternehmen 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent. Auch bei der Zahl der Mitarbeiter in Marketing und Kommunikation ist weiterhin ein positiver Trend zu erkennen. So gaben fast 90 Prozent der Befragten an, dass die Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr stabil blieb oder sogar gestiegen ist.

Dr. Jan Dietrich Müller

Dr. Jan Dietrich Müller, Leiter Group Communication & Marketing, MAN Diesel & Turbo SE – Quelle: MAN Diesel & Turbo SE

Mit Geschichte die eigene Marke stärken – Erfolgreiches History Marketing im B2B

Pressemitteilung vom 19. Februar 2018

Jedes Unternehmen hat seine eigene, unverwechselbare Historie – und damit ein Alleinstellungsmerkmal, mit dem es sich von seinen Wettbewerbern abhebt. Vor allem im Zeitalter des Content Marketing setzen viele B2B-Unternehmen zunehmend auf History Marketing. Wie es gelingt, die Firmengeschichte gezielt für Marketing- und Kommunikationszwecke einzusetzen erfuhren die Teilnehmer einer bvik-Veranstaltung bei MAN Diesel & Turbo SE.

Kai_Halter

Kai Halter, bvik-Vorstandsvorsitzender – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

B2B-Marketing gewinnt an Bedeutung – bvik verzeichnet starkes Mitgliederwachstum

Pressemitteilung vom 5. Februar 2018

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) wächst weiter. Zu Beginn des Jahres traten bereits 23 neue B2B-Unternehmen dem 2010 gegründeten Verband bei. Mit insgesamt 159 Firmen- und 26 Personenmitgliedern ist der bvik aktuell der größte B2B-Marketing-Verband im deutschsprachigen Raum.

bvik-Vorstand

Der bvik-Vorstand – Quelle: setpoto Thomas R. Schumann

Diese sechs Trends dominieren die B2B-Kommunikation im Jahr 2018

Pressemitteilung vom 10. Januar 2018

Für B2B-Marketer ist es wichtig, relevante Trendthemen frühzeitig zu erkennen, um am Puls der Zeit zu bleiben. Die Vorstände des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) zeigen auf, welche Trends und Themen aus ihrer Sicht bei Geschäftsführern und Entscheidern der Industrie im Jahr 2018 ganz oben auf der Agenda stehen sollten.

Jens_Fleischer

Jens Fleischer, bvik-Vorstand – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

Bedürfnisse von Kunden ernst nehmen: Customer Experience für mehr Erfolg im B2B

Pressemitteilung vom 4. Dezember 2017

In Zeiten der globalisierten und zunehmend digitalisierten Wirtschaft haben Kunden andere Bedürfnisse und Usergewohnheiten als noch vor einigen Jahren, darüber sind sich die Chefetagen der Industrie meist bewusst. Am Beispiel der Aareon AG, einem führenden Beratungs- und Systemhaus für die europäische Immobilienwirtschaft mit Hauptsitz in Mainz, zeigt sich, wie es gelingen kann, den Gesamtauftritt des Unternehmens zu erneuern und dabei das Kundenerlebnis ins Zentrum des gesamten Markenbildes zu rücken.

bvik_Studie

Das Sonderthema der diesjährigen bvik-Studie lautet „Digital Marketing Leadership“ – Quelle: bvik

Mit verändertem Mindset zum digitalen Leadership im B2B-Marketing

Pressemitteilung vom 17. November 2017

Im Zuge des digitalen Veränderungsprozesses streben B2B-Unternehmen nach „Digital Leadership“ auch im Marketing. Hierfür ist es notwendig, bestehende Ressourcen und Verhaltensweisen systematisch zu strategischen Wettbewerbsvorteilen weiterzuentwickeln. Auch im deutschen Mittelstand gibt es einige Vorreiter, deren Marketing-Organisationen bereits digital sehr erfolgreich agieren. Um deren Erfolgsfaktoren zu identifizieren, beschäftigt sich die bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets“ in ihrem jährlich wechselnden Sonderteil in diesem Jahr mit dem Thema „Digital Marketing Leadership im B2B“.

Heigemeir_Dominik

Dominik Heigemeir, Leiter Marketing DE, Festo Vertrieb GmbH & Co. KG – Quelle: bvik

Erfolgsmessung im B2B-Marketing: KPIs als Schlüssel für mehr Transparenz

Pressemitteilung vom  9. November 2017

B2B-Marketer müssen die Wirkungsweise und Effektivität einzelner Marketingmaßnahmen messen und diese gegenüber der Geschäftsleitung mit Zahlen belegen. Um die Wirkung der Marketingaktionen zu beurteilen, benötigen Marketingentscheider einfach Kennzahlen, sogenannte Key Performance Indicators (KPIs). Wie es der Festo AG gelungen ist, durch den Einsatz eines kennzahlenbasierten Performance Management Systems die Transparenz zu erhöhen und verschiedene Marketinginstrumente kosteneffizient einzusetzen, erfuhren die Teilnehmer der bvik-Veranstaltung in Esslingen.

Andreas_Bauer

Dr. Andreas Bauer, bvik-Vorstand und Initiator der Studie – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

bvik-Studie „B2B-Marketing-Budgets“ – Wichtige Benchmarks für Marketingentscheider

Pressemitteilung vom 16. Oktober 2017

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) führt 2017 bereits zum siebten Mal seine jährliche Studie „B2B-Marketing-Budgets“ durch. Diese gibt Auskunft über die Etats in Marketing und Kommunikation von Industrieunternehmen und liefert den Marketingentscheidern dadurch nicht nur wichtige Benchmarks sondern auch Argumentationshilfen für die eigenen Budgetverhandlungen. Der jährlich wechselnde Sonderteil behandelt in diesem Jahr das Thema „Digital Marketing Leadership“.

Kai_Halter

Kai Halter, bvik-Vorstandsvorsitzender – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

„Messekommunikation im B2B“ bvik veröffentlicht Whitepaper zur Bedeutung der Messe im internationalen B2B-Marketing

Pressemitteilung vom 5. Oktober 2017

Messen sind für B2B-Unternehmen ein zentrales Element im Marketing-Mix. Das belegt unter anderem die aktuelle Studie „Messetrend 2017“ des Verbands der Deutschen Messewirtschaft (AUMA). Doch die zunehmende Digitalisierung hat große Auswirkungen auf die Messestrategie. Das aktuelle bvik-Whitepaper „Messekommunikation im B2B – Im Spannungsfeld zwischen Live-Erlebnis und virtuellem Raum“ zeigt, worauf Unternehmen im digitalen Zeitalter achten müssen und wie sie reale und virtuelle Welt am Stand sinnvoll verknüpfen.

WienersundWieners

Wieners+Wieners ist neues Fördermitglied des bvik. – Quelle: Wieners+Wieners GmbH

Wieners+Wieners neues Fördermitglied des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V.

Pressemitteilung vom 4. September 2017

Die Wieners+Wieners GmbH ist seit September neues Fördermitglied des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik). Der international tätige Premiumanbieter für Übersetzungen, Adaptionen, Korrektorate und Lektorate ist seit März 2017 Firmenmitglied im Verband und weitet die Form der Mitgliedschaft nun aus. Neben Oracle und der SC-Networks GmbH ist die Wieners+Wieners GmbH das dritte Fördermitglied des bvik.

TIK_2017

Rund 200 B2B-Marketingprofis kamen zum TIK 2017 nach Fürstenfeldbruck. – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

Veränderung – Vernetzung – Vertrauen: Die deutsche Industriekommunikation auf dem Weg in die digitale Transformation

Pressemitteilung vom 5. Juli 2017

Die rasante Digitalisierung verändert unser Verhalten, die Gesellschaft und damit die Arbeitswelt von Grund auf. In deutschen Industrieunternehmen sind es vor allem die Marketing- und Kommunikationsexperten, die die Führung auf dem Weg zur digitalen Transformation übernommen haben. „Bislang fehlt es hierzulande jedoch an digitalen Weltmarktführern“, beklagte Professor Dr. Tobias Kollmann in seiner Keynote beim diesjährigen TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (TIK) am 22. Juni 2017 in Fürstenfeldbruck.

Matthias_Raff

Matthias Raff, Geschäftsführer, Losberger GmbH – Quelle: bvik

Stringente Markenführung als wichtige Erfolgskomponente im B2B

Pressemeldung vom 7. Juni 2017

Eine strategisch aufgebaute und stringent geführte Unternehmensmarke ist für die meisten kleinen und mittleren B2B-Unternehmen heute noch Zukunftsmusik. Dabei ist es unerlässlich, seinen Fokus weg vom Produkt, hin zu einer stärkeren Markenpositionierung zu verlagern. Wie es der Losberger Gruppe, einem der führenden Unternehmen im Bereich temporärer und semipermanenter Gebäude, gelungen ist, den Weg zu einer starken Marke zu meistern, erfuhren die Teilnehmer der bvik-Veranstaltung bei der Losberger GmbH.

Evalanche_Logo

SC-Networks ist neues Fördermitglied des bvik – Quelle: SC-Networks

SC-Networks neues Fördermitglied des bvik

Pressemitteilung vom 1. Juni 2017

Die SC-Networks GmbH ist seit Juni neues Fördermitglied des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik). Der Hersteller von Evalanche, einer der modernsten webbasierten E-Mail-Marketing-Automation-Lösungen auf dem europäischen Markt, unterstützt mit seinem Engagement den Verband in seiner Mission, die B2B-Kommunikation zu professionalisieren.

bvik_Vorstand

Der bvik-Vorstand (von links nach rechts): Dr. Andreas Bauer, Kai Halter, Ramona Kaden, Silke Lang, Jens Fleischer – Quelle: bvik Hinweis: Es fehlt Rainer Pfeil (bluepool | messen & events)

bvik verzeichnet erneut starkes Mitgliederwachstum und setzt Digitalisierung auf die Agenda – Vorstände wiedergewählt

Pressemitteilung vom 5. Mai 2017

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Dies verkündete der Verband im Rahmen der Mitgliederversammlung bei der KUKA AG in Augsburg. Besonders positiv zeigt sich die Mitgliederentwicklung. Im vergangenen Geschäftsjahr 2016 konnte der bvik insgesamt 25 neue begrüßen. Der erfreuliche Trend des rasanten Mitgliederwachstums setzt sich bisher auch im neuen Jahr fort. Seit Jahresbeginn traten weitere 30 neue Mitglieder dem Kommunikationsverband bei.

Gruppenbild_Hamm

Die Referenten: Gottfried Beer (HAMM AG), Markus Kuhm (eder GmbH), Carsten Stodt (stodt GmbH) – Quelle: bvik

So gelingt erfolgreiche Markenkommunikation im B2B – Bilder und Texte durch automatisierte Prozesse richtig in Szene setzen

Pressemitteilung vom 5. April 2017

Produktkommunikation ist für B2B-Unternehmen ein wettbewerbsentscheidender Aspekt. Die zunehmende Internationalisierung, Automatisierung und Medienvielfalt, aber auch die immer kürzeren Produktlebenszyklen sind dabei treibende Faktoren. Wie es der HAMM AG, weltweit führender Hersteller von Straßenwalzen, gelungen ist, durch einen neuartigen automatisierten Bild- und Text-Produktionsprozess das gesamte Portfolio für die B2B-Marketingkommunikation zu visualisieren, erfuhren die Teilnehmer der bvik-Veranstaltung.

Prof. Dr. Carsten Baumgarth

Prof. Dr. Carsten Baumgarth – Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.

bvik-Studie: B2B-Unternehmen investieren fast 30% mehr in Marketing und Kommunikation – Kompetenzen im digitalen Marketing gefordert

Pressemitteilung vom 23. März 2017

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) hat die Ergebnisse seiner Studie „B2B-Marketing-Budgets 2016“ veröffentlicht. Demnach gaben deutsche B2B-Unternehmen im vergangenen Jahr durchschnittlich 28 Prozent mehr für interne und externe Marketingleistungen aus als 2015. Außerdem erhöhte ein Drittel der Befragten die Anzahl der Mitarbeiter im Bereich Marketing und Kommunikation. So beschäftigen B2B-Unternehmen im Durchschnitt zehn Vollzeit-Mitarbeiter im Marketing.

Referenten Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Referenten lieferten interessanten Einblicke in die Kampagnen bei Heidelberger. – Quelle: bvik

„König Kunde“ als Markenbotschafter: Wie echter Dialog im B2B zur Erfolgsgeschichte wird

Pressemitteilung vom 9. März 2017

Crossmediale Marketing-Kampagnen entwickeln besonders dann eine große Dynamik, wenn Unternehmen es schaffen, ihre Kunden selbst zu Wort kommen zu lassen. Es reicht deshalb nicht, nur die Sprache des Kunden zu sprechen – die Zauberformel heißt „customer generated content“. Wie es der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) gelungen ist, bei einer in sieben Sprachen angelegten B2B-Online-Kampagne ihre Kunden mit ins Boot zu holen und dadurch große Erfolgsquoten und herausragende Netzwerkeffekte zu erzielen, erfuhren die Teilnehmer der Veranstaltung.

Roland Schug

Roland Schug, Leiter Marketing, JOSEPH VÖGELE AG – Quelle: JOSEPH VÖGELE AG

Starke Marken öffnen erfolgreich neue Märkte im B2B-Bereich

Pressemitteilung vom 1. Februar 2017

Die Marke als strategischer Faktor ist in vielen Industrieunternehmen noch mehr oder weniger unsichtbar und steckt voller ungenutzter Potenziale. Im Rahmen der bvik-Veranstaltung bei der JOSEPH VÖGELE AG in Ludwigshafen erfuhren die Teilnehmer, wie es der WIRTGEN GROUP gelungen ist, eine neue Mehrmarkenstrategie zu entwickeln, diese in kürzester Zeit intern zu implementieren und den neuen Markenauftritt konsequent und erfolgreich über alle Kanäle zu kommunizieren.

Birgit Gebhardt

Birgit Gebhardt, Trendforscherin – Quelle: Stephanie Brinkkötter

Trendforscherin Birgit Gebhardt spricht beim TIK 2017 – Early Bird gestartet

Pressemitteilung vom 24. Januar 2017

Der TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION (TIK), die große B2B-Leuchtturm-Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), feiert in diesem Jahr fünfjähriges Jubiläum. Am 22. Juni 2017 trifft sich die B2B-Branche im veranstaltungsforum fürstenfeld in Fürstenfeldbruck (bei München), um sich über Zukunftstrends des B2B-Marketing zu informieren. Rund um das Thema „Digitale Transformation“ geben sich hochkarätige Speaker die Klinke in die Hand – darunter die bekannte Trendforscherin Birgit Gebhardt.

Logo Murrplastik

Murrplastik Systemtechnik ist das 100. Firmenmitglied des bvik – Quelle: Murrplastik Systemtechnik

B2B-Branche setzt auf Kommunikation – bvik begrüßt 100. Firmenmitglied

Pressemitteilung vom 12. Januar 2017

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) wächst weiter. Mit der Murrplastik Systemtechnik GmbH, einem Hightech-Anbieter für professionelles Kabelmanagement mit Sitz in Oppenweiler, trat Anfang des Jahres bereits das 100. Firmenmitglied dem noch jungen Verband bei. In der Kommunikation vieler Industriebetriebe steckt oft viel ungenutztes Potenzial und gerade im Mittelstand wird die Bedeutung des Marketings als wichtigen Faktor des Unternehmenserfolgs häufig noch unterschätzt.

Referenten Uzin Utz

Spannende Referenten und Vorträge bot die bvik-Veranstaltung bei Uzin Utz. – Quelle: bvik

Fair – transparent – authentisch:
Wie gelebte Markenwerte zu höherer Wertschöpfung im B2B-Bereich führenlied

Pressemitteilung vom 20. Dezember 2016

In der heutigen Zeit erkennen immer mehr B2B-Firmen die große Bedeutung der Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR). Seit einigen Jahren wächst dabei die Überzeugung, dass Unternehmen den Anschluss an diesen Zukunftszug nicht verpassen dürfen, denn das Thema Nachhaltigkeit beeinflusst nicht nur das Markenimage, sondern wirkt sich auch direkt auf den Unternehmenserfolg aus. Voraussetzung für den Erfolg im CSR sind nachhaltige Werte, aufbauend auf einer durchgängigen und transparenten Strategie.

bvik-Whitepaper

bvik-Whitepaper „B2B GOES DIGITAL“ – Quelle: bvik

„B2B GOES DIGITAL“ – 
bvik veröffentlicht Whitepaper zu digitalen Strategien im B2B-Bereich

Pressemitteilung vom 23. November 2016

Um B2B-Marketern eine Hilfestellung bei der Entwicklung einer digitalen Strategie zu geben, beschäftigt sich der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) intensiv mit diesem Thema beschäftigt und hat kürzlich das bvik-Whitepaper „B2B GOES DIGITAL – Die Strategie als Erfolgsfaktor im digitalen Marketing“ veröffentlicht.

Dr. H. Werner Utz

Dr. H. Werner Utz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Uzin Utz AG – Quelle: Uzin Utz AG

bvik-Interview: Dr. Werner Utz (Uzin Utz AG) erklärt, wie Nachhaltigkeit in seinem Unternehmen gelebt wird und als Wertschöpfungsfaktor dient

Pressemitteilung vom 15. November 2016

Bei der Uzin Utz AG spielt Nachhaltigkeit seit jeher eine große Rolle und ist Teil der Unternehmensphilosophie. Das Unternehmen legt viel Wert darauf, Nachhaltigkeit mit konkreten, überprüfbaren Zahlen zu belegen. Im Vorfeld der bvik-Veranstaltung am 8. Dezember in Ulm hatte der bvik die Möglichkeit, exklusiv mit Dr. H. Werner Utz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Uzin Utz AG, über das Thema Nachhaltigkeit und die Umsetzung bei der Uzin Utz AG zu sprechen.

Gerhard Preslmayer

Gerhard Preslmayer, Geschäftsführender Gesellschafter, SPS Marketing GmbH – Quelle: bvik

Employer Branding – Mitarbeiter nach Maß statt „von der Stange“ dient

Pressemitteilung vom 3. November 2016

Employer Branding ist deshalb eine der wichtigsten Aufgaben für Unternehmen, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden und sich erfolgreich am Markt zu behaupten. Wie Employer Branding als strategische Aufgabe im gesamten Unternehmens gedacht, verankert, umgesetzt und in die Markenführung integriert wird, erfuhren die Teilnehmer auf der Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) beim Automobilzulieferer Magna in Sailauf.

Dr. Andreas Bauer

Dr. Andreas Bauer, VP Marketing der KUKA Roboter GmbH und bvik-Vorstand – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

bvik-Studie liefert Benchmarks für Budgetverhandlungen von B2B-Marketern

Pressemitteilung vom 19. Oktober 2016

Jahr für Jahr stehen Marketingverantwortliche in B2B-Unternehmen vor der Aufgabe, das vorhandene Budget sinnvoll auf die unterschiedlichen Kommunikationskanäle zu verteilen. Um ihnen eine Orientierungshilfe zu geben, führt der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal seine Studie „B2B-Marketing-Budgets“ durch. Diese gibt Auskunft über die Budgetverteilung von Marketing- und Kommunikationsausgaben in Industrieunternehmen und liefert dadurch wichtige Benchmarks für Marketingentscheider aus dem B2B-Bereich.

Messerundgang Automechanika

Premiere für den ersten bvik-Messerundgang auf der Automechanika 2016 – Quelle: bvik

Messen als Marketinginstrument Nummer 1: Hoher Return on Investment durch hohe Professionalität

Pressemitteilung vom 21. September 2016

Nach der Premiere des bvik-Messerundgangs auf der Automechanika in Frankfurt führt der Verband im Oktober auch zum ersten Mal einen Rundgang auf der Chillventa (Messe Nürnberg) durch. Dabei bietet der bvik den Teilnehmern exklusive Insights in die Messeorganisation verschiedener Aussteller und ermöglicht ihnen einen Blick hinter die Kulissen der Messestände. Auf diese Weise erhalten die Marketer Anregungen und Impulse für eigene Messestrategien.

Christine Stark

Christine Stark, Geschäftsleitung, Endmark GmbH – Quelle: Endmark

Markensprache als Instrument für Markenimage und Orientierung im B2B

Pressemitteilung vom 3. August 2016

Um international erfolgreiche Markenkommunikation zu betreiben, müssen Unternehmen nicht nur die dafür nötigen Organisationsstrukturen, Prozesse und Budgets definieren und etablieren, sondern sich vor allem durch eine eigene, individuelle Markensprache vom Wettbewerb differenzieren. Denn nur, wem es in seinem Marktsegment gelingt, seine Markensprache als Teil der Corporate Identity authentisch aufzubauen und in den Köpfen der Kunden zu verankern, sichert sich einen Marktvorteil.

TIK 2016

Rund 150 B2B-Marketingverantwortliche kamen zum TIK 2016 nach Fürstenfeldbruck. – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

Mit „postheroischem“ Management und aktiv betriebenem Wandel zum Erfolg im B2B

Pressemitteilung vom 6. Juli 2016

Beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION, der B2B-Leuchtturm-Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), standen Zukunftstrends des B2B-Marketing im Fokus. Rund 150 Marketingentscheider erfuhren von hochkarätigen Speakern in inspirierenden Vorträgen, wie die Digitalisierung aller Prozesse ihre Arbeit beeinflusst, welche Megatrends die Branche in Zukunft beherrschen werden und wie man diese Veränderungen und den Wandel durch kluges Management entscheidend aktiv mitgestalten kann.

Julius van de Laar und Prof. Dr. Christian Blümelhuber

Julius van de Laar und Prof. Dr. Christian Blümelhuber – Quelle: setphoto Thomas R. Schumann

Zwischen Big Data und Hyper Moderne

Pressemitteilung vom 29. Juni 2016

Die „Digitale Transformation“ verändert die Berufswelt grundlegend. Für erfolgreiches Marketing hat Big Data deshalb bereits heute eine besonders große Bedeutung. Dieser Ansicht ist der bekannte Kampagnen- und Strategieberater Julius van de Laar, der gestern beim TAG DER INDUSTRIEKOMMUNIKATION in Fürstenfeldbruck als Keynote-Speaker auftrat.

Inka Lamprecht

Inka Lamprecht, Bereichsleitung Marketing, Schöck Bauteile GmbH – Quelle: Schöck Bauteile

Vom Business-Bauchgefühl zum Meilenstein:
 Individualisierung als Erfolgsfaktor im internationalen im B2B-Marketinge

Pressemitteilung vom 20. Juni 2016

Bei der Ausrichtung, Organisation und Steuerung der internationalen Marketingmaßnahmen von Global Playern ist es unbedingt notwendig, die Zielmärkte im Vorfeld genau zu definieren und die Balance zwischen einem global einheitlichen Auftritt und lokalen Eigenheiten in der Kommunikation zu finden. Wie man diese schwierige Aufgabe bewältigt, erfuhren die Teilnehmer kürzlich auf einer Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) beim bvik-Mitglied Schöck Bauteile GmbH in Baden-Baden.

Barack Obama und Julius van de Laar

Barack Obama und Julius van de Laar – Quelle: VAN DE LAAR CAMPAIGNING

bvik-Interview: US-Wahlkämpfer Julius van de Laar spricht über erfolgreiches Kampagnenmanagement und Parallelen zur B2B-Kommunikation

exklusives bvik-Interview vom 1. Juni 2016

 Julius van de Laar engagierte sich 2007 und 2008 als hauptamtlicher Wahlkämpfer für Barack Obama im Präsidentschaftswahlkampf, leitete 2012 die Schlussmobilisierung der Wähler in Ohio und verhalt Obama dadurch zum Wahlsieg. Im Interview mit dem bvik beurteilt van de Laar die Chancen von Donald Trump US-Präsident zu werden und spricht über die Parallelen von Wahlkampf und Marketing.

Matthias Specht

Matthias Specht, Vorstand, wob AG – Quelle: bvik

Content ist der kreative Treibstoff für Marketing Automation im B2B

Pressemitteilung vom 23. Mai 2016

Mit Hilfe von Marketing-Automation-Lösungen lassen sich Prozesse entlang der sogenannten „Customer Journey“ automatisch steuern, wodurch sich die Erfolgsquoten von Marketingmaßnahmen erhöhen. Doch während diese Systeme im B2C-Bereich bereits etabliert sind, scheint das Thema im B2B noch nicht angekommen zu sein. Auf der bvik-Veranstaltung bei Oracle in München zeigte sich, wie datengesteuerte Kundenkommunikation mithilfe von hochwertigem Content auch im B2B-Marketing ein Zukunftsmodell werden kann.

bvik-Vorstand

Der bvik-Vorstand (von links nach rechts): Jens Fleischer, Dr. Andreas Bauer, Ramona Kaden, Rainer Pfeil, Silke Lang – Quelle: bvik – Hinweis: Vorstandsvorsitzender Kai Halter fehlt.

bvik-Mitgliederversammlung: Starkes Mitgliederwachstum, Vorstand wiedergewählt

Pressemitteilung vom 11. Mai 2016

Am 11. Mai fand beim bvik- Fördermitglied Oracle in München die Mitgliederversammlung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) statt. Unter Anwesenheit zahlreicher Mitglieder blickte der Vorstand auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Vor allem die Mitgliederentwicklung des Verbandes gestaltet sich sehr positiv. So konnte der bvik im vergangenen Geschäftsjahr 2015 insgesamt 31 neue Mitglieder. Bei der turnusmäßigen Vorstandswahl wurden die Vorstände Jens Fleischer, Ramona Kaden und Rainer Pfeil für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Kai Kottenstede

Kai Kottenstede, Director China, Storymaker Agentur für Public Relations GmbH – Quelle: Sarah Söhlemann

Chancen in Asien nutzen: bvik veröffentlicht Whitepaper zur B2B-Kommunikation in China

Pressemitteilung vom 29. April 2016

China ist ein interessanter Markt für viele westliche Industrieunternehmen. Doch wer in China erfolgreich agieren möchte, steht vor zahlreichen Herausforderungen. Um B2B-Marketern den Eintritt in den chinesischen Markt zu erleichtern, hat sich der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) ausführlich mit diesem Thema beschäftigt. Die beiden bvik- Whitepaper „B2B-Kommunikation in China – Worauf es beim Einstieg in die Marketing Kommunikation ankommt“ liefern ausführliche Informationen sowie Praxisleitfäden und Best Cases aus der Industrie.

Charles Schmidt

Charles Schmidt, Head of Creations and Global Communications, KRONES AG – Quelle: KRONES AG

Social Media im B2B: Wichtiges Element erfolgreicher Markenstrategie

Pressemitteilung vom 6. April 2016

Immer mehr Industriefirmen sehen in den sozialen Medien keinen kurzlebigen Trend, sondern den Ausdruck eines grundlegenden Paradigmenwechsels im Bereich der Informationsaufnahme und -verarbeitung, der die B2B-Kommunikation vor neue Aufgaben stellt, aber auch Chancen bietet. Die gezielte Kundenansprache über alle Kanäle wird zunehmend als effektives Element einer umfassenden und nachhaltig wirksamen digitalen Strategie gesehen, wie sich kürzlich auf einer Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) bei der KRONES AG in Neutraubling zeigte.

Dr. Andreas Bauer

Dr. Andreas Bauer, Mitglied im Vorstand des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. – Quelle: bvik

bvik-Studie: B2B-Unternehmen investieren mehr in Marketing und Kommunikation

Pressemitteilung vom 3. März 2016

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) hat die Ergebnisse seiner Studie „B2B-Marketing-Budgets 2015“ veröffentlicht. Demnach sind die Etats von deutschen B2B-Unternehmen für Marketing und Kommunikation sowohl intern als auch extern im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Die durchschnittlichen Marketing-Budgets stiegen um über 30 Prozent und auch die Zahl der Mitarbeiter in den Marketing- und Kommunikations- Abteilungen hat sich um 13 Prozent erhöht.

Dirk Wunder

Dirk Wunder, Director Field Marketing Germany, Global Marketing, Schneider Electric GmbH – Quelle: Schneider Electric

Globales B2B-Marketing: Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit von Headquarter und Subsidiary

Pressemitteilung vom 22. Februar 2016

Mit wachsender globaler Vernetzung ist für Marketing-Entscheider vor allem die internationale Steuerung von Marketingaktivitäten enorm wichtig. Neben der Herausforderung eines global einheitlichen Auftritts in der Kommunikation müssen die Anforderungen der Zentrale mit der dezentralen Eigenverantwortlichkeit der Länderniederlassungen in Einklang gebracht werden. Erfahrungswerte aus der Praxis zu diesem Themenfeld wurden kürzlich auf einer Veranstaltung des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) erörtert.

Pressemeldungen Archiv

Pressemeldungen aus den älteren Jahren finden Sie in unserem Archiv.

Ansprechpartner

Geschäftsstelle: Dominik Schubert

Dominik Schubert
PR-Referent bvik

Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)
Am Mittleren Moos 48
86167 Augsburg

Tel: 0821 650537-14
E-Mail schreiben

Zur Werkzeugleiste springen