Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Big Picture Marke im B2B: Müssen deutsche Industrieunternehmen im Zeitalter von Digitalisierung mehr in Ihre Marken investieren?

24.05.2022, 14:00 bis 18:00 Uhr

Gastgeber: Bosch Rexroth AG
Veranstaltungsort : Bosch Rexroth Kunden- und Innovationszentrum

bvik „Mitglieder für Mitglieder“ live vor Ort

Gerne werfen wir mit Ihnen einen Blick auf das Big Picture Marke im B2B. Warum muss die deutsche Industrie das Potenzial ihrer Marken nutzen, um an der Spitze zu bleiben?

Dieser Fragestellung nehmen wir uns in der gewohnten bvik-Mischung aus Impuls, praxisnahen Best-Cases und Networking an. Nach einer  Begrüßung & Einführung durch Hausherr Erik Snoeijen (Vice President Corporate Marketing, Bosch Rexroth) und den bvik wird den Nachmittag medienformer Geschäftsführer und bvik-Vorstand, Jens Fleischer, mit einem Impuls „Mut in Germany statt Made in Germany“ eröffnen. Danach warten mit Andreas Häußner (Vice President Marketing, Rommelag) sowie Silke Lang (Bosch Rexroth) mit Frederik Feil (marbet) und Tobias Brummer (Bosch Rexroth) Insights aus der Praxis für die Praxis auf Sie.

In der innovativen Umgebung des brandneuen Kunden- und Innovationszentrum im Science Park hoch über den Dächern von Ulm freuen wir uns auf den Austausch mit Ihnen und Ihre Anmeldung! Im Anschluss an die Veranstaltung wird auch die Möglichkeit zu einer optionalen Führung durch die Modellfabrik bestehen.

Die Modellfabrik, ein Teil des CU.BE, haucht Bosch Rexroths Vision der Zukunft Leben ein. Anhand von spezifischen Use Cases und echten Produktionsszenarien, inklusive Intralogistik, demonstriert die Modellfabrik das starke und gleichermaßen nutzerfreundliche Portfolio von Bosch Rexroth. Man bekommt einen realistischen Eindruck, wie Produktionen in der Zukunft aussehen werden!

Die Buchung durch die Modellfabrik ist derzeit ausgebucht.

Ganz unter dem Motto „In Ulm, um Ulm und um Ulm herum“ finden Sie HIER weitere Informationen zu der charmanten Stadt an der Donau. Den Anfahrtsplan sowie eine Auflistung der Parkmöglichkeiten – ACHTUNG! für die bvik-Veranstaltung ist P4 als Parkplatz vorgesehen – vor Ort halten wir in der rechten Seitenleiste für Sie bereit.

Bei dieser Veranstaltung greift die 3G-Regel. Bitte halten Sie am Eingang Ihren Nachweis sowie ein Ausweisdokument bereit. Vielen herzlichen Dank!

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise!

Ebenfalls das Thema „Big Picture Marke“ beleuchtet der digitale Workshop der wob AG am 31. März. Alle Informationen zum interaktiven Seminar finden Sie HIER.

Folgende Vorträge warten u.a. auf Sie:

Impuls medienformer: Mut in Germany statt Made in Germany
Jens Fleischer, Geschäftsführer, medienformer

Jens Fleischer, Geschäftsführer bei medienformer aus Stuttgart, zeigt in unterhaltsamer Weise mit einem Experiment, warum immer noch viele deutsche B2B-Unternehmen in der Made-in-Germany-Falle sitzen und wie man mit Marken Polarisierung sein Marken-Schicksal in die eigene Hand nehmen kann. So wie es die Marke Rommelag gemacht hat.

Mission Rommelag – von der Marke zur Marke
Andreas Häußner, Vice President Marketing, Rommelag Unternehmensgruppe

Andreas Häußner, Vice President Marketing bei Rommelag, schildert aus Unternehmenssicht, mit welchen Herausforderungen man in der Markenarbeit klarkommen muss und welche Erfolge man verbuchen kann.

Das Potential der Marke Rexroth als Transformationstreiber nutzen, geht das?
Tobias Brummer, Head of Brand Management und Brand Communications, Bosch Rexroth

Diese Frage steht im Mittelpunkt des Vortrages von Tobias Brummer. Er gibt Antworten, wie es die traditionsreiche Industriemarke Rexroth in kurzer Zeit geschafft hat, diese Frage mit einem klaren „Ja“ zu beantworten.

Freuen Sie sich auf spannende Erkenntnisse und Inhalte. Die Digitalisierung beschleunigt den Wandel bei Bosch Rexroth intern und extern, die Corona-Krise hat das Kommunikationsverhalten der Marke Rexroth maßgeblich verändert und die Rexroth Markenarchitektur fördert stringente Markenerlebnisse bei vielen Anforderungen.

Das Hybride Markenerlebnis – vom live Event zur digitalen Inszenierung
Silke Lang, Director Marketing Mobile Hydraulics, Bosch Rexroth AG
Frederik Feil, Account Director, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Kundenveranstaltungen bieten im B2B immer noch ein Kernelement der direkten Kundenkommunikation. Sowohl live als auch digital bringen Sie Menschen zusammen und schaffen so eine Plattform für Information, Interaktion und Austausch. Am Beispiel der MOBILE live & digital zeigen wir, wie mit cleveren Inhalts-Konzepten zwei Formate gedacht und umgesetzt wurden mit dem Ziel unsere Kunden mit Neuheiten aus dem Hause Rexroth zu begeistern.

Änderungen des Ablaufs sind vorbehalten.