„Facebook & Co. für Industrieunternehmen“ – Neuer Fachartikel zum Thema Social Media in der B2B-Kommunikation zum Download

Social Media verändern die Kommunikation grundlegend. Kunden informieren sich zunehmend in den sozialen Medien über Produkte und Angebote – dadurch spielen diese Kanäle eine immer wichtigere Rolle bei der Kaufentscheidung. Wie Social Media zu einem wichtigen Wertschöpfungsfaktor für B2B-Unternehmen werden, lesen Sie im aktuellen Fachartikel der Industrieanzeiger-Reihe „bvik Experten informieren“.

Die sozialen Medien bieten wie kaum ein anderer Kanal die Möglichkeit, ein großes Publikum effizient und unmittelbar zu erreichen und mit seinen Zielgruppen in einen interaktiven Dialog zu treten. Dabei haben Facebook und Co. nicht nur eine große Bedeutung für die Kundengewinnung und Kundenbindung, sondern sind auch – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – ein wichtiger Bestandteil des Employer Brandings. Darüber hinaus rücken Social-Media-Kanäle vor allem beim „Influencer Marketing“ in den Fokus, das im B2C bereits weitverbreitet ist, im B2B jedoch noch etwas hinterherhinkt, wie das aktuelle bvik-Trendbarometer zeigt.

Klar ist: In sozialen Netzwerken steckt viel Potenzial für B2B-Unternehmen. Klar ist aber auch: Um erfolgreiche Social-Media-Kommunikation zu betreiben, ist es unerlässlich, die notwendigen strategische Grundlagen zu schaffen.

Der Artikel steht Ihnen kostenfrei als Download zur Verfügung.

Autor: Verena Ellenberger, Leitung bvik-Geschäftsstelle