Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Geschwindigkeit rauf, Kosten runter: Mit Design Sprints in wenigen Tagen große Herausforderungen lösen.

22.10.2019, 9:00 bis 13:30 Uhr

Gastgeber: TWT Digital Group GmbH
Veranstaltungsort: TWT Digital Group GmbH, Düsseldorf

Denken, entwickeln und gestalten hieß es beim sehr praktisch-orientieren bvik-Workshop in Düsseldorf. An einem arbeitsintensiven Vormittag stand bei der TWT Digital Group das Thema Design Sprints auf dem Programm. Dabei nahmen die UX-Experten der Agentur die Teilnehmer mit auf eine Reise in die Welt der agilen Methoden.

Zunächst stellte sich jedoch die Frage: Was ist eigentlich ein Design Sprint?
Design Sprints sind viertägige Design-Thinking Hackathons. Dabei werden innerhalb von kürzester Zeit Lösungsszenarien für ein definiertes Problem entwickelt und direkt getestet. Das Ergebnis jedes Design Sprints ist ein realitätsnaher Prototyp, mit dem zum Abschluss des Sprints echtes Nutzer-Feedback generiert wird.

Vom Praxis-Beispiel zum Pitch

Anhand eines konkreten Praxis-Beispiels durchliefen die Teilnehmer (fiktiv und im Schnelldurchlauf) verschiedene Phasen eines Design Sprints und erarbeiteten unterschiedliche Konzepte. In zwei Gruppen aufgeteilt hieß es nun – ganz im Sinne eines Workshops – arbeiten, arbeiten, arbeiten. Zunächst entwickelte jeder Teilnehmer eigene Ansätze und Konzepte für das definierte Problem des Praxis-Beispiels. Anschließend wurden diese innerhalb der Gruppe vorgestellt und gepitcht, sodass am Ende die vier besten Ansätze im großen Plenum als „Sieger“ präsentiert wurden.

Design Sprints – eine Option für jedes Unternehmen

Die Erkenntnisse des sehr interessanten und arbeitsintensiven Vormittags: Design Sprints sind für jede Art von Unternehmen und Industrie geeignet. Das Vorgehen ist immer gleich. Denn im Design Sprint werden durch einen verdichteten Prozess nach der Analyse und Planung erste Skizzen und Modell erarbeitet, getestet und umgesetzt. Anschließend werden in einem agilen Prozess die Lösungen ständig durch Learnings optimiert. Mit diesem Vorgehen sparen Unternehmen Zeit und minimieren das Risiko.

Nicht warten – starten!

Der Workshop zeigte deutlich, dass Design Sprints gerade für Marketing-Verantwortliche ein wertvolles Tool zur Verbesserung der Customer Experience sind, digital wie auch analog. So können beispielsweise schnell und einfach Ideen für einen Website Relaunch generiert und validiert oder die Produktpräsentation am POS optimiert werden. Auch interne Prozesse können durch Design Sprints verbessert werden, z. B. die Implementation einer neuen Salesforce-Lösung. Deshalb rieten die UX-Experten: „Warten Sie nicht, bis Ihre Produktidee, der MVP oder ein Service bis zur Marktreife entwickelt ist. Mit Hilfe des Design Sprints stellen Sie frühzeitig fest, ob Ihr Lösungsansatz die Bedürfnisse Ihrer Kunden auch wirklich befriedigt.“

Bildergalerie:


Markus Neckar
Creative Director
Markus Neckar verfügt über 15 Jahren Agenturerfahrung in Digital-, Full Service- und Kreativ
Agenturen. In den letzten Jahren war er als Senior Concept Developer für Grey, als
Standortleiter für ressourcenmangel und Creative Director Digital für TBWA tätig. Heute
steuert er als Creative Director die Kreativprozesse bei TWT Interactive.

Zu seinen Kunden zählten in der jüngsten Vergangenheit u.a. Adidas, Henkel, Commerzbank,
Geberit, CAR2Go und die Deutsche Telekom.

Seine Schwerpunkte setzt Markus in Customer Experience Strategy, UX-Design, Service
Design, Digital Strategy, Process Design, Innovation Consulting und Personalleitung.

Besondere Expertise bietet er zudem in den Bereichen Digitalstrategie, Concept
Development, Design Thinking, Operating Models, UX-Design, Information Architecture,
Prototyping und User Acceptance Testing.

Olga Schick
Director Advanced Industry
Olga Schick leitet den Bereich Advanced Industry bei der TWT Interactive. Mit über 15
Jahren Erfahrung in der Digital- und Eventbranche weiß sie welche Herausforderungen die
Industrieunternehmen beschäftigen und wie die Lösungen aussehen können.

Im Zuge Ihrer 10-jährigen Tätigkeit bei der TWT Interactive hat Sie Kunden wie BASF, Bosch,
Geberit, Mennekes, Xella und Voestalpine auf dem Weg ihrer Digitalisierung begleitet.

Zu Ihren Stärken gehören Entwicklung von Digitalisierungs- und Kommunikationsstrategien,
Requirement Engineering sowie Business & Agile Coaching.

Christoph Korfhage
Senior Concept Developer
Nach dem Studium der Germanistik und Kommunikations- & Medienwissenschaft startete
Christoph seine Karriere in der Digitalsparte der Kommunikations- und Kreativagentur Grey
in Düsseldorf.

Dort war er zuletzt als Senior Experience Designer u.a. für den Digital-Consulting Ableger
Grey Adventures tätig und betreute Kunden wie BARMER, DKV Euroservice, E.ON, Ledlenser,
Boehringer Ingelheim, DHL und Kaufland.

Nach über 5 Jahren bei Grey wechselte Christoph Anfang 2019 zu TWT. Hier ist er
verantwortlich für die Themen Service Design, Plattformkonzeption und Customer
Experience Strategy.

Mittels Design Thinking Methoden und seinem Fokus auf Customer Centricity moderiert er
Workshops, steuert das Anforderungsmanagement komplexer Digitalprojekte und überführt
die gewonnenen Erkenntnisse in eine optimale Customer Experience.

Sven Krausa
Concept Developer
Sven Krausa ist seit über 3 Jahren in der Konzeption bei TWT für die Erstellung von
Plattformkonzepten, Digitalen Strategien und Service Designs verantwortlich. Davor hat er
seinen Bachelor in Mensch-Technik-Interaktion an der Hochschule Ruhr West erfolgreich
abgeschlossen.

Zu seinen Kunden zählten in der jüngsten Vergangenheit u.a. Commerzbank, Geberit
International, ista, Pronova BKK und Hellweg.

Zu seinen Schwerpunkten zählen die Customer Experience, UX-Design, Service Design,
Digital Strategy, Innovation, Design Sprints, User Testing, Prototyping, Information
Architecture und Design Thinking.