Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Social-Media-Erfolgsformel für Hidden Champions

7.03.2019, 14:30 bis 17:45 Uhr

Gastgeber: ARRI AG
Veranstaltungsort: ASTOR Film Lounge im ARRI, München

Ein echter „Blockbuster“ war die bvik-Veranstaltung in der ASTOR Film Lounge im ARRI. Das Kino bot eine ganz besondere Kulisse für die rund 80 Marketer zum Thema „Social-Media-Erfolgsformel für Hidden Champions“. Digitale Changeprozesse verändern die Arbeitswelt rasend schnell und nachhaltig, neue Kanäle rücken in den Fokus von Unternehmen und ganz besonders der Marketingabteilungen. Wer sich gegenüber seinen Wettbewerbern durchsetzen und erfolgreich sein möchte, muss neue Wege beschreiten und bereit sein, Geschäftsmodelle zu verändern. Soziale Medien bieten hierbei eine gute Möglichkeit, den Change als Chance zu nutzen.

Social Media definiert die Anforderungen an das Marketing neu. Die direkte Ansprache durch und an den Kunden verändert das Kommunikationsverhalten im B2B-Marketing immens. Steigen Sie mit uns in einen systematischen Ansatz, geprägt durch die Säulen Recherche, Planung und Reporting von Social-Media-Themen ein. Und erhalten Sie Antwort auf die Frage, wie man eine Vielzahl von globalen Social-Media-Kanälen effizient verwalten kann. Aufgrund der großen Bedeutung, die soziale Medien für die Nutzer haben, kann es sich heute kein Unternehmen mehr leisten, im Social Web unsichtbar zu bleiben. Aber nur mit der passenden Strategie, gestützt durch KPIs für die Evaluation, wird aus dem Auftritt extern und intern ein Wertbeitrag für das Unternehmen.

Auf der bvik-Veranstaltung beim Filmtechnikunternehmen Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG in der bayerischen Landeshauptstadt stand neben dem Blick auf ein effektives Social Media Management auch das Thema Social Selling im Vordergrund. Außerdem erhielten die Marketer einen spannenden Einblick in „Growth Hacking“.

Folgende Vorträgen lieferten den Teilnehmern viel Input und Anregungen für eigene Social-Media-Projekte:

  • Film ab! – Die globale Marketing- und Kommunikationsstrategie bei ARRI
    Ute Böhringer-Mai, Head of Corporate Marketing & Commications, ARRI AG

Ute Böhringer-Mai gab zu Beginn einen interessanten Einblick in das Unternehmen ARRI und zeigte anhand eines kurzen Films, der aus verschiedenen Sequenzen bekannter Filme bestand, welche Bandbreite die Kameratechnik von ARRI hat. Anschließend lieferte sie Insights in die globale Marketing- und Kommunikationsstrategie des Unternehmens. Dabei ging sie auch auf die Herausforderungen der wachsenden Zahl der zu bespielenden Kanälen im Marketing ein. „Das starke Kanalwachstum ist das Ergebnis von hervorragender und enger Zusammenarbeit über alle Geschäftseinheiten und Regionen hinweg im globlen Marketing-Netzwerk bei ARRI. Das gelebte Teamwork ist der Erfolgsfaktor für das Unternhemen“, erklärte Böhringer-Mai.

  • Herausforderung und Best Practice für ein erfolgreiches & effektives Social Media Management
    Kirsten-Julian Sörries, Head of Online Marketing, ARRI AG

Kirsten-Julian Sörries erläuterte in seinem Vortrag das Social Media Management von ARRI und zeigte, wie man eine Vielzahl an Social Media Kanälen (ARRi bespielt weltweit sieben Kanäle) effizient verwaltet. Dabei wies er direkt zu Beginn auf eine Problematik hin: „Aufgrund der wachsenden Zahl an Kanälen geht oftmal die Effizienz verloren. Social Media darf kein Selbstzweck sein, sondern muss immer zur Unternehmensstrategie passen und diese befeuern.“ Anschließend stellte Sörries das Social Deployment des Unternehmens vor. Dabei geht es darum, Social-Media-Inhalte in einem Tool zu erstellen, zu organisieren, zu koordinieren und auch zu messen. Er riet den Teilnehmern, in diesen Bereich Zeit zu investieren, um das für das eigene Unternehmen passende Tool zu finden: „Jedes Tool ist besser, als es komplett selbst zu machen.“ Drüber hinaus zeigte Sörries zehn Fehler auf, die man im Social-Media-Bereich nicht machen sollte und ließ dabei auch eigene Erfahrungen einfließen. Wichtig war ihm vor allem folgende Botschaft: „Social Media darf nicht als Insel im Unternehmen gesehen werden. Es ist wichtig, dass man die Mitarbeiter einbindet, denn sie alle sind Markenbotschafter des Unternehmens.“
Da vor allem der Messung von Social-Media-Aktivitäten eine immer größere Bedeutung zukommt, stellten Evi Bader und Sonja Mauerhoff aus dem Social-Media-Team von ARRI vor, wie das Unternehmen bei der Messung der KPIs vorgeht und welche Kennzahlen für einzelne Kampagnen betrachtet werden. In einer anschließenden Q&A-Runde stellte sich das ARRI-Team den Fragen der Teilnehmer.

  • Besser als die Konkurrenz. Social Seller knüpfen Beziehungsbande, die über Kaltakquise nie zu erreichen wären.
    Julia Poetsch, Digital Consultant, gernBotschaft Gesellschaft für Kommunikation mbH

Den zweiten Teil des interessanten Nachmittags eröffnete Julia Poetsch mit ihrem Vortrag zum Thema Social Selling. Sie machte deutlich, dass B2B-Unternehmen das Potenzial sozialer Netzwerke für das eigene Marketing nutzen müssen. Dabei sei es wichtig herauszufinden, welche Fragen die Zielgruppen wirklich bewegen und welche Inhalte für diese relevant sind. Ihrer Meinung nach gehe es darum, über Social Media Beziehungen langfristig und kontinuierlich aufzubauen und die Kontakte auch zu pflegen, da man nur dadurch auch einen langfristigen Nutzen hat. Natürlich hatte Poetsch auch Tipps für die anwesenden Marketer: „Meine fünf Tipps für das Social Selling: Hören Sie zu! Bieten Sie Mehrwerte! Seien Sie hilfreich! Erweitern Sie Ihre Reichweite! Pflegen Sie Beziehungen!“

  • Growth Hacking auf Instagram: Wie können B2B Unternehmen durch kostengünstige Maßnahmen Ihre Reichweite steigern.
    Christoph von Külmer, Gründer + Geschäftsführer, SportBrain Entertainment GmbH

Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Vortrag von Christoph von Külmer. Dieser gab einen interessanten Einblick in das Thema „Growth Hacking“, das oft von Startups genutzt wird, im schnell am Markt präsent zu sein. Dabei erklärte er, wie es über Viralität in Social Media gelingt, die Reichweite in kürzester Zeit stark zu erhöhen. „Das Ziel von Growth Hacking ist es, ganz schnell, ganz groß zu werden. Die Awareness spielt dabei keine Rolle!“ Allerdings müsse dahinter immer ein gut durchdachtes Business-Modell stehen. „Jeder Growth Hack ist individuell und viele Hacks haben eine begrenzte Lebenszeit.“ Außerdem stellte von Külmer Unternehmen vor, die mit dieser Technik weltbekannt geworden sind und zeigte, welche Tricks sich B2B-Unternehmen für ihre Instagram-Strategie abschauen können. „Produzieren Sie kreativen Content mit Mehrwert und nutzen Sie Influencer und Multiplikatoren“, so sein Credo. Auch zielgruppenoptimierte Werbung und das Teilen von gutem Content ist seiner Meinung nach eine gute Möglichkeit für Growth Hacking in diesem Bereich.

Verpassen Sie begleitend nicht unser brandneues Social Media Whitepaper (exklusiv für Mitglieder) und unseren brandaktuellen Blog-Beitrag zum Thema Social Selling.

Bildergalerie:

  Ute Böhringer-Mai
Head of Corporate Marketing & Communications, ARRI Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG
Ute Böhringer-Mai, MBA, ist seit September 2016 Head of Corporate Marketing & Communications bei der ARRI AG in München, mit globaler Budgetverantwortung und direkter Berichtslinie zum Vorstand. Sie ist Mitglied des Global Management Teams der ARRI AG. Ihr Verantwortungsbereich beinhaltet Corporate Communications, Internal und Employee Communications, CD/ CI, Tradeshows, Events, Online Marketing, Merchandising, Advertising, Market Intelligence und das ARRI International Support Program (ISP) für junge Filmemacher.

 
Julia Poetsch
Digital Consultant, gernBotschaft Gesellschaft für Kommunikation mbH, Fürth
Julia Poetsch ist Digital Consultant bei der gernBotschaft. Wenn es um Website-Konzeption, E-Mail-Marketing oder Digitale Strategien im Rahmen von Kommunikationskampagnen geht, ist sie die richtige Ansprechpartnerin. Ihr Steckenpferd sind Social Media Marketing und Corporate Blogs.
Kirsten-Julian Sörries
Head of Online Marketing, ARRI Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG
Kirsten-Julian Sörries ist seit August 2017 für ARRI als Head of Corporate Online Marketing tätig. In dieser Position verantwortet er die weltweiten Online-Aktivitäten des Filmtechnikunternehmens. Dies umfasst die Weiterentwicklung der ARRI Website, die Planung und Umsetzung der globalen Social-Media-Strategie sowie das Reporting der einzelnen Online-Aktivitäten.
Christoph von Külmer
Gründer und Geschäftsführer, SportBrain Social Media & Web, Augsburg & Köln
Mit seinem Team betreut der gebürtige Augsburger Unternehmen aus allen Bereichen im Social Media Marketing, veranstaltet Seminare und Workshops, kümmert sich um das Project Management und das Business Development. Daneben ist der studierte Sport- und Medienwissenschaftler als Berater, Fachautor, Keynote Speaker und Gastdozent an Hochschulen und Universitäten tätig.