Beiträge

PI-Reifegradmodell

Benchmark-Studie zum Data-driven Business Management: Wo stehen Sie?

Die Menge an verfügbaren Daten und Informationen wächst mit exponentiell zunehmender Geschwindigkeit, wie auch die technischen Möglichkeiten um mit dieser schier unendlich anmutenden Datenmenge wertstiftend zu arbeiten. Diese Informationen entstehen sowohl durch unternehmensinterne Prozesse (Einkauf, Lager, Produktion, Marketing, Verkauf, etc.) als auch im direkten Wettbewerbsumfeld der jeweiligen Organisation (Mitbewerber, Lieferanten, Kunden, etc.). Während Entwicklungen im Bereich der IT-Infrastruktur konstant voranschreiten – man denke an sinkende Kosten für digitalen Speicher oder Fortschritte im Leistungsvermögen moderner Prozessoren – stellt sich die Frage inwiefern Unternehmen wirklich bereit sind Wert aus den ihnen zur Verfügung stehenden Daten zu generieren.

Weiterlesen

Unternehmen profitieren von Account Based Marketing!

Im Interview mit dem bvik spricht TIK-Referent Marc Hibschenberger (SAP Deutschland) über die Rolle von Account Based Marketing (ABM) im B2B. Der Experte erklärt, wie Unternehmen – nicht nur in Krisenzeiten – von digitalem ABM profitieren, wie wichtig eine Strategie hierfür ist aber auch, warum es kein Allheilmittel ist.

Weiterlesen

Marketing als Treibstoff für Innovation und Transformation

Philipp Gross (IONIQ Skincare) erklärt anhand von drei Thesen, wie Marketing zu einem wichtigen Treiber für Innovation und Transformation wird. Er zeigt, warum hierfür ein spezielles Mindset notwendg ist, welchen Beitrag Storytelling hierfür leistet und warum der CMO als Vorbild fungieren muss.

Weiterlesen

„Technologie ist der wichtigste Treiber des Wandels!“

TIK-Referent Hendrik Bittenbinder (J. Schmalz GmbH) erklärt im Gespräch mit dem bvik, warum die Technologie der größte Treiber des Wandels ist und welche Chancen sich hieraus für Unternehmen ergeben. Er erläutert, wie es J. Schmalz gelungen ist, die eigene Webpräsenz zu einer modernen, digtalen Plattform auszubauen.

Weiterlesen

Ein Plädoyer für „Direct-to-Customer”-Strategien

Die meisten Hersteller (egal aus welcher Branche und ob B2B oder B2C) beschäftigen sich mit der Frage, wie sie direkt(er) mit ihren Kunden in Kontakt kommen. Mit „Direct-to-Customer“-Strategien gibt es viel zu gewinnen. Doch leider stehen zumeist zwei große Barrieren im Weg – eine im Kopf und eine bei der Technologie-Prozess-Landschaft.

Weiterlesen

„Unternehmen müssen die Lebenswelt der Kunden besser machen!“ – Interview Teil 2

Im zweiten Teil des bvik-Interviews macht TIK-Referent Julius van de Laar (Kampagnen- und Strategieberater) deutlich, wie wichtig es ist, dass Unternehmen mit einer Kernaussage kommunizieren und erklärt, wie Hidden Champions zu Gestaltern der Zukunft werden. Außerdem wagt er einen Ausblick auf den Präsidentschaftswahlkampf in den USA.

Weiterlesen

„Es muss gelingen, Emotionen und Technologie zu verbinden!“ – Interview Teil 1

Im ersten Teil des Interviews mit dem bvik erklärt TIK-Referent Julius van de Laar (Kampagnen- und Strategieberater), warum es für Unternehmen extrem wichtig ist, zu polarisieren und sich von Wettbewerbern abzugrenzen. Außerdem macht er deutlich, dass Emotionen und Technologie Hand in Hand gehen müssen und die Heldenreise die Grundlage für das Storytelling im B2B ist.

Weiterlesen

Predictive Intelligence – Präzise Marktvorhersagen ohne externe Kristallkugel

Eine der größten Herausforderungen in der strategischen Unternehmensplanung ist die geringe Daten- und Prognosequalität von extern zugekauften Marktstudien. Erfahren Sie wie jedes Unternehmen mittels Predictive Intelligence eine inhouse Verfügbarkeit von verlässlichen Marktdaten und Forecasts in Echtzeit schaffen kann.

Weiterlesen

„Marke und Strategie müssen auch im Change Hand in Hand gehen!“

Im Interview mit dem bvik erklärt TIK-Referentin Carolin Lederer (Head of Exhibitions & Events, Brand Management Global Marketing, ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG) wie es gelingt, einen Change im Unternehmen ganzheitlich und nachhaltig durchzusetzen, was die „Warum“-Frage damit zu tun hat und welche Bedeutung einem Rinderfilet für die Marke zukommt.

Weiterlesen

„Wir müssen immer wieder einen Wow-Effekt in der Customer Experience schaffen!“

Michael Diegelmann, Marketingleiter bei JUMO, erklärt im bvik-Interview, welche Rolle Customer Centricity bei JUMO spielt, wie es gelungen ist, einen Kulturwandel im Unternehmen zu vollziehen und dabei alle Mitarbeiter einzubinden. Außerdem gibt er Tipps für die Umsetzung eines Transformationsprozesses und die Schaffung eines „Wow-Effekts“ für Kunden.

Weiterlesen